Media Monday #469

am

Heute bin ich dann doch leider etwas später dran, das liegt unter anderem aber auch daran, dass die Fragen, die Wulf für uns vorbereitet hat, teilweise sehr spannend sind und ich mir da doch noch einige Gedanken machen wollte. Mal sehen, ob es sich gelohnt hat.


  1. Was mich die vergangenen Tage wohl am meisten beschäftigt hat: Da weiß ich eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll. Die Welt fühlt sich in diesen Tagen so verrückt an, jeden Tag gibt es einen neuen Aufreger, sei es ein verrückter Tweet von Trump oder die Ausschreitungen in Stuttgart. Und der gemeinsame Nenner dabei: Immer wieder werden zwei Seiten aufeinander gehetzt, wo es eigentlich meiner Meinung nach nicht nötig sein sollte. Beispiel Stuttgart: Es ist keine Frage, dass die vermeintlich spontanen Ausschreitungen schrecklich sind, aber was sich daraus entwickelt hat, ist extrem lächerlich. Die Polizei in Stuttgart spricht dabei von „nie gekannten Gewaltausbrüchen“. Schaut man sich dann die Bilanz an, kann ich das einfach nicht nachvollziehen. Laut der Welt wurden 19 Polizisten verletzt, einer dienstunfähig und 40 Läden wurden beschädigt mit einem Schadensvolumen einer sechs- bis siebenstelliger Zahl. Und das ist diese Gewalt, die wir noch nie gesehen haben? In Hanau sind bei dem rechtsextremen Anschlag zehn unschuldige Menschen gezielt getötet worden. Und jetzt stellt sich die Polizeit hin und sagt, sie hätten nie eine größere Gewalt erlebt? Sicherlich ist die Aussage auf Stuttgart bezogen (was im Hinblick auf die Ausschreitungen rund um S21 auch seltsam anmutet), aber trotzdem muss ein Polizeisprecher doch wissen, wie das rüberkommt. Ich kann das aber auch verstehen, die Polizei steht aktuell arg in der Kritik, was sicherlich auch eine der Ursachen für die Ausschreitungen war. Da Beamte nun verletzt wurden, versucht die Polizei selbstverständlich, den Spieß mit solchen Aussagen umzudrehen. Was mich dann aber wieder stört ist, dass die Medien und die Politiker diese Narrative fröhlich weiterverbreiten. Niemand traut sich, solche Ausschreitungen klein zu reden, alle hauen nur auf die Täter und stärken damit wieder die Rechten, die in den Ausschreitungen Verbindungen zu Black Lives Matter und der Antifa sehen. Dass laut Angaben der Polizei keine politische Motivation ersichtlich ist, wird da gerne überlesen. Und so wird das Land weiter gespalten, es wird gehetzt, beleidigt, anstatt die Ausschreitungen in Ruhe zu analysieren und sich vielleicht auch mal mit der Frage zu beschäftigen, was die Gründe sind, wie es dazu kommen konnte. Bloße Gewaltlust lass ich da nicht gelten. Um aber nicht den eigentlichen Sinn dieses Blogs zu vergessen, wird es ab sofort wieder um das schönste Medium der Welt gehen.
  2. Eigentlich unvorstellbar, dass „Artemis Fowl“ so ein schlechter Film sein soll. Die Buchvorlage habe ich damals geliebt und so kann man das doch gar nicht verhunzen. Aber die Kritiken sprechen da leider eine ganz andere Sprache.
  3. Robert Pattinson scheint mir regelrecht prädestiniert, um den kommenden Batman zu spielen. Seit „Der Leuchtturm“ bin ich von seinen schauspielerischen Leistungen endgültig überzeugt und in die Rolle des charmanten Millionärs passt er sowieso.
  4. Nachdem nun gemeinsame (Spiele-)Abende in kleiner Runde langsam wieder Thema werden: Da plane ich schon mit Freunden wieder diese Abende. Immerhin habe ich so manche Brettspiele, die ich mir in der Corona-Zeit geholt habe und bald mal ausprobiert werden müssen.
  5. Ich hätte es ja kaum für möglich gehalten, dass ich einmal ein Musical-Filmfan werden könnte und vielleicht werde ich das auch nicht, aber in letzter Zeit habe ich doch immer mehr Lust, einige Filme dieses Genres nachzuholen.
  6. Viel zu selten komme ich eigentlich dazu, meine noch nicht gespielten Spiele nachzuholen, da sie noch einmal zeitaufwändiger als Filme sind.
  7. Zuletzt habe ich die neue Folge von „Patriot Act“ auf Netflix gesehen und das war mal wieder super interessant, weil Hasan Minhaj die Themen perfekt aufbereitet rüberbringt und dabei gleichzeitig den Humor nie vergisst.

Weitere Teilnehmer

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Brettspiele sind immer gut 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. bullion sagt:

    Welcher Film hat dich zu Musicals gebracht? Doch nicht etwa „Cats“? 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Oh gott nein^^ Wobei ich den auch noch gerne sehen würde. Es gibt gar keinen Film, an den ich da gedacht hätte, ich habe einfach so Lust auf das Genre 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Gnislew sagt:

    Die ungespielten Spiele. Da kann ich mich nur zugut in deine Lage versetzen. Hier steht auch so viel ungespielt im Schrank.

    Gefällt 1 Person

  4. mwj sagt:

    Was ist denn „Patriot Act“? Noch nie davon gehört.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Das ist eine Sendung auf Netflix, bei der der Moderator in der Art eines TED Talks politische und gesellschaftliche Themen behandelt. Am bekanntesten ist vermutlich die Folge über Saudi-Arabien, die in manchen Teil der Welt verboten wurde.

      Liken

  5. Lufio sagt:

    Vollste Zustimmung bei Nr.1 – Natürlich kann man das in Stuttgart nicht gutheißen, aber genauso wenig darf die Polizei komplett kritikunfähig sein (siehe aktuelle Debatte um die TAZ-Satire) und es gibt aktuell genug Baustellen die krasser sind als Stuttgart. Dieses Schwarz-Weiß malen färbt sich gefühlt auch immer mehr ab vom Internet auf die realen Debatten

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ja von Herrn Seehofer will ich gar nicht erst anfangen, das ist ja an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Ich wäre einfach nur froh, wenn die Diskussion irgendwann mal wieder sachlich geführt werden würden, ohne dass man unbedingt eine Seite wählen muss..

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s