Media Monday #525 – von Trailern und Sneak Previews

Wieder liegt ein aufregendes Wochenende hinter mir, bei dem ich kaum Zeit hatte, Luft zu holen. Aber umso schöner war es dann, den Sonntag mit einem Kinogang ausklingen zu lassen, dazu aber mehr unten. Bis dahin hat uns Wulf wieder seine sieben Lückentexte zur Verfügung gestellt, die es auszufüllen gilt. Wie das kommt? Es ist natürlich wieder Zeit für den Media Monday!


Media Monday

  1. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und ich halte auch nichts davon, Leute dafür zu verurteilen, dass sie Spaß an „Transformers“ oder „Fast & Furious“ haben. Natürlich gibt es dann immer das Argument, dass das Geld für „gute“ Filme genutzt werden könnte, aber am Ende des Tages wird Geld benutzt, um sehr viele Menschen im Kino glücklich zu machen und das ist doch schön. Das die Unternehmen damit dann aber natürlich auch Geld verdienen, das unterschlage ich dabei mal etwas.
  2. Es kommt mir so vor, als ob es früher einmal mehr Trailer im Kino zu sehen gab. Gerade am heutigen Sonntag gab es ingesamt nur zwei Trailer. Zum Ausgleich gab es dafür dann auch keine Werbung, aber für mich gehört es irgendwie dazu, auch zu schauen, was es demnächst so zu sehen gibt.
  3. Der Gang in eine Sneak Preview wäre ja auch mal eine Überlegung wert, schließlich habe ich da fast nur gute Erfahrungen gemacht. Ich meine, der einzige Flop war vor ein paar Jahren „Black an Blue“, bei dem dann der ganze Kinosaal bei den Credits gejubelt hat, endlich gehen zu dürfen.
  4. Ich muss schon sagen, dass das lange Warten im Fall von dem neuen James-Bond-Film „Keine Zeit zu Sterben“ langsam lächerlich wird. Natürlich gibt es Gründe, weshalb wir den Film noch nicht sehen konnten, aber dass nun Szenen nachgedreht werden mussten, da die Verträge fürs Product Placing abgelaufen sind, kann man schon witzig finden.
  5. Florence Pugh wird mich wohl auch noch in Jahren begeistern können, denn dank Marvel werden doch so einige Filme oder Serien mit ihr kommen.
  6. Fernab von generischem Einheitsbrei und Retortenprodukten gibt es heutzutage doch für jeden Geschmack was zu sehen.
  7. Zuletzt habe ich „Black Widow“ im Kino gesehen und das war überraschend unterhaltsam, weil der Film sich auf die Charaktere konzentriert und mit Scarlett Johansson und eben Florence Pugh ein Leinwand-Duo geschaffen hat, das es auch im Marvel-Universum noch nicht gegeben hat. Schade, dass wir dieses nun nicht mehr sehen werden.

Weitere Teilnehmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s