American Gods – Staffel 1 – Kritik

American Gods – Style over Substance in Serienform? Mit Hype ist es ja so eine Sache. Entweder ergibt man sich ihm und freut sich auf einen kommenden Film oder eine kommende Serie oder man wird durch die anhaltende Vorfreude seiner Umwelt erschlagen. So oder so hat Hype aber zumindest bei mir immer den einen Effekt,…

Kritik: Gotham – Staffel 1

Würde man eine Umfrage machen, welchen Superhelden man am liebsten hat, dann würde sicherlich Batman auf einem der Plätze ganz weit oben landen. Das ist natürlich völlig gerechtfertig, denn in einer Welt, in der alle Helden Superkräfte besitzen, ist ein reicher Schnösel mit Komplexen eine gelungene Abwechslung. Aus diesem Grund bin ich auch ein riesiger…

Marvel’s Iron Fist – Staffel 1 Review

Bislang schien es so, als wenn Marvel mit ihren Netflix Serien einen ähnlichen großen Erfolg wie mit den Filmen feiern würde. Besonders die Kritiker fanden Gefallen an den Heimkino-Varianten, da sie den Figuren mehr Zeit und dem Zuschauern mehr Verständnis für die Geschehnisse einräumten. Nun kam aber kürzlich die erste Staffel von Marvel’s Iron Fist ins Programm…

Kritik: The OA – Staffel 1

Dies ist erst meine zweite Serienkritik für Filmexe – bisher habe ich mich immer auf Filme beschränkt. Jedoch habe ich in letzter Zeit kaum Filme gesehen, geschweige denn einen halbwegs aktuellen. Deshalb möchte ich mich hier einer Serie annehmen, der so ein kurzer Beitrag natürlich eigentlich nicht gerecht werden kann, vor allem, da ich sie…

Kritik: Santa Clarita Diet – Staffel 1

Wenn es ein Subgenre gibt, dass ich bislang noch nicht ganz verstanden habe, dann ist es (neben dem Western) wohl am ehesten das Zombie-Genre. Immerhin gibt es davon aktuell jährlich mindestens 20 neue Filme und auch die Anzahl an Serien, die sich mit den Menschen fressenden Untoten beschäftigen, wächst beständig. Und doch schafft man es…

Kritik: Dirk Gentlys holistische Detektei – Staffel 1

Nachdem ich eine Serie fertig geschaut habe, bleibt bei mir immer eine gewisse Leere. Ich weiß dann meist einfach nicht, was ich als nächstes schauen soll. Wenn ich dann an solche Brocken wie „Sons of Anarchy“ oder „Die Sporanos“ denke, die zwar hochgelobt sind, aber auch an die tausend Staffeln besitzen, hält sich meine Motivation…

Kritik: Marvel’s Luke Cage – Staffel 1

Wenn es eine Konstante gibt im modernen Film- und Seriengeschäft, dann sind es die jährlichen Serien und Filme, die auf Marvel-Comics basieren. Auch dieses Jahr wurden wir wieder damit beschenkt. Ich persönlich freue mich immer wieder auf eine neue Umsetzung, weil ich davon nie genug kriegen kann, aber dass manche Leute eine gewisse Müdigkeit verspüren,…

Kritik: Black Mirror Staffel 1

Bereits 2012 erschien hierzulande die erste Staffel der BBC-Serie Black Mirror. Seit einiger Zeit sind diese als auch die zweite Staffel bei Netflix zu sehen, was auch damit zusammenhängt, dass Netflix die Produktion der dritten Staffel übernommen hat. Diese startet am 21.10.16 und präsentiert uns mit insgesamt 6 Folgen doppelt so viele wie die vorhergehenden….

Kritik: Stranger Things – Staffel 1

Die 80er sind schon ein tolles Jahrzehnt. Auch wenn ich sie nie miterlebt habe, so weiß ich doch, welchen kulturellen Einfluss sie auf uns alle hatten. Nicht umsonst erschienen in diesem Jahrzehnt mehrere der besten Filme aller Zeiten (wenn man den Leuten so glauben kann) und auch die Musik von damals verstehen viele als stilprägend…

Kritik: Manhattan – Staffel 1

Geschichtliche Filme und Serien können mich normalerweise nicht wirklich reizen. Dafür ist Geschichte einfach zu selten so spannend, wie ich es mir von einem guten Film oder einer guten Serie wünschen würde. Ab und zu ist Geschichte aber doch so interessant, dass sie gerade dazu schreit, verfilmt zu werden. Ein solcher Fall ist der Bau der…

Kritik: Game of Thrones – Staffel 6

Dienstag war es endlich so weit, ich habe die letzte Folge der sechsten Staffel von Game of Thrones gesehen und kann endlich meine Meinung in die weite Welt hinausschreiben. Es wurde ja schon massig über die Staffel berichtet, da gab es sogar Leute, die über jede einzelne Folge reden mussten. Ich beschränke mich mal auf die gesamte…

Kritik: Marseille – Staffel 1

Netflix steht seit langem schon für ausgezeichnete Unterhaltung und ein gewisses Niveau. Doch leider hat es der Streaming-Dienst noch nicht geschafft, eine deutsche Serie zu produzieren, das wäre sicherlich ein spannendes Projekt. Dass es aber auch in die andere Richtung gehen kann, beweist die neue Netflix-Produktion aus Frankreich: Marseille. Die Politik-Serie kann sich mit bekannten Namen…