Serienreise: Wandavision – Folgen 4 und 5

Ohje, da verpasst man es mal, seine Serienreise fortzusetzen, und schon gibt es zwei Folgen, die es nicht nur inszenatorisch in sich haben, sondern gleichzeitig viele Fragen beantworten und fast nochmal genauso viele aufwerfen. Dabei fällt aber direkt auf: Solange die Serie im typischen Marvel-Look bleibt, gefällt sie mir gleich viel besser. Wahrscheinlich bin ich…

Serienreise: Wandavision – Folge 3: Now in Color

Auch wenn es sich in der letzten Folge schon angekündigt hatte, so ändert doch der Wechsel vom Schwarz-Weiß- zum Farbfernsehen viel vom Flair der Serie. Und auch der Wechsel zum typisch überdrehten Spiel der 70er Jahre Sitcoms bringt wieder mal frischen Wind in die Serie, sodass Wandavision in drei Episoden nun schon mehr Stimmungswechsel hinter…

Serienreise: Wandavision – Folgen 1 und 2

Lange Zeit musste man sich gedulden, doch nun ist es endlich soweit: Nach dem letzten Marvel-Film „Spider-Man: Far from Home“ geht es in die nächste Runde, namentliche Phase 4 des Marvel Cinemativ Universe. Doch anders als sonst rennen wir nicht alle ins Kino (auch wenn es eh nicht möglich ist aktuell), nein, mit Wandavision startet…

Kritik: Hamilton

Lange Zeit habe ich mich ja nicht als Fan von Musical- oder Musikfilmen im Allgemeinen gesehen. Meist war ich eher angeödet, als unterhalten von Gesangseinlagen, seien sie nun im neuen Disney-Animationsfilm oder in einer Komödie. Auch wenn sich im Laufe der Zeit gewandelt, würde ich mich dennoch nicht als Fan solcher Filme bezeichnen. Was ich…

Kritik: Detektiv Conan – Die stahlblaue Faust

Stahlblaue Reise in die Jugend Wie viele Kinder und Jugendliche war ich früher ein riesiger Fan von nahezu allen Sendungen, die nachmittags auf RTL2 liefen. Im Grunde konnte ich gar nicht das Ende der Schule abwarten, um nach Hause zu rennen und die neuesten Anime-Folgen von „One Piece“, „Naruto“ und den üblichen Verdächtigen zu sehen….

Kritik: The Mandalorian – Staffel 1

The Mandalorian – Enttäuschung mit riesigem Potenzial Schaut man sich den Medienausstoß an, der unter dem Banner von „Star Wars“ läuft, so gibt es nahezu nichts, was es nicht gibt: Computerspiele, Comics, Bücher, Animationsserien und natürlich Filme versuchen seit Jahrzehnten, den Zuschauer mit einer umfassenden Geschichte an sich zu binden. Das führt zu Faszination, großen…

The Square – Filmempfehlung

„For instance: If we took your bag and placed it over here – would that make it art?“ Ich freue mich sehr darüber, dass ich The Square gesehen habe, bevor er auch die kleineneren Programmkinos verlässt. Der Trailer ließ es erahnen. Dieser Film würde sich vermutlich ungewohnt kritisch mit „contemporary art“ und Installationskunst außereinandersetzen. Der…

Kritik: Alles Geld der Welt

Alles Geld der Welt – Spannende Familienfehde trifft generischen Entführungsthriller Blickt man zurück auf 2017, so gab es in der Filmwelt ein alles überschattende Thema: Die große #Metoo-Debatte hat hoffentlich ein Umdenken nicht nur in Hollywood bewirkt, gleichzeitig hat es jedoch auch seine Opfer gefordert. Man darf wohl davon ausgehen, dass die Karrieren von Louis…

Kritik: Shape of Water

Shape of Water – Still a better Lovestory than Twilight? Es gibt Filmideen, die müssen einfach funktionieren. „Inception“ war meiner Meinung ausgehend von der Grundidee ein Selbstläufer und auch die neue Welle von Superheldenfilmen überrascht im Grunde niemanden. Dann gibt es auch Filmideen, bei denen man sich immer wieder wundert, wie sie es ins Kino…

Kritik: Rush

Rush – So spannend war die Formel 1 noch nie Im Rahmen der Filmreise Challenge auf diesem Blog reise ich quer durch verschiedene Themengebiete und schaue in diesem Zusammenhang eine Reihe an Filmen, die ich bislang verpasst habe. In Verbindung mit der „Aktivreise“, während der ein Film geschaut werden soll zum Thema Motorsport, habe ich endlich…

Kritik: Jumanji – Willkommen im Dschungel

Kritik: Jumanji – Willkommen im Dschungel – Endlich mal ein gelungenes Remake! Eine der aktuell wohl nervigsten Trends in Hollywood ist der ewige Drang, jeden noch so erfolgreichen Film, wenn er nicht fortsetzbar ist, neu zu verfilmen. Besonders letztes Jahr gab es eine wahre Flut an Remakes, mit teils schwankender Qualität. Um eben jene hatte…

Kritik: Dark – Staffel 1

Vor ein paar Wochen ist etwas passiert, was ich nicht mehr für möglich gehalten habe. Nach Jahren der Ignoranz habe ich wieder dazu entschlossen, eine deutsche Serie zu gucken. Was selbst Matthias Schweighöfer mit „You are Wanted“ nicht geschafft hat, hat nun Dark geschafft, die erste deutsche Eigenproduktion von Netflix. Woran lag’s? Zum einen bin…