Serienreise: Loki – „Glorious Purpose“ & „The Variant“

Meine Serienreise ist ja etwas abrupt zu Ende gegangen, leider hat damals nicht die Zeit gereicht, um sich auf dem Blog „Wandavision“ detaillierter zu widmen. Doch da Marvel uns in diesem Jahr schön regelmäßig mit neuen Serien beglückt, habe ich nun eine weitere Möglichkeit, über eine solche zu schreiben. Dabei soll es jetzt um „Loki“ gehen, also den Bruder vom mächtigen Thor, der aufgrund der Geschehnisse in „Avengers: Endgame“ nun in einer Wüste in der Mongolei (meine ich) aufwacht. Was dann passiert, ist natürlich komplettes Spoiler-Territorium, weshalb man nicht weiterlesen sollte, wenn man nicht komplett im Marvel-Universum drin ist. Andererseits würde man dann aber auch vermutlich nie auf diesen Artikel klicken.

Loki wacht also in der Wüste und bevor er sich zum neuen Gott ausrufen kann, wird er von Mitarbeitern der Time Variance Authority (TVA) mitgenommen. Da er nicht wie vorhergesehen überlebt hat, gilt seine Timeline nun als gefährlich für die Haupt-Timeline, weshalb er vernichtet werden muss und alles, was er bis dahin angerichtet hat, muss zurückgesetzt werden. Klingt kompliziert, ist es auch. Wenn ich es richtig verstanden habe, gab es mal drei Zeitmufties, die gesagt haben: „Hier, das ist unsere Timeline, die muss so geschehen!“. Darauf hat sich die TVA gebildet, die nun alle Individuen, die irgendwas tun, was der Haupt-Timeline gefährlich werden könnte, ausradieren. Im Grunde ist das aber auch gar nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass Loki zusammen mit dem Agenten Mobius (Megagut: Owen Wilson) einen Mörder suchen müssen, der ebenfalls durch die Zeit reist und gleichzeitig ein Loki aus einer anderen Dimension sein soll.

Hier sind sich die beiden noch nicht ganz grün, aber das kommt noch.

So beginnt dann schon fast ein guter Krimi. In der ersten Folge wird alles erklärt, wobei Loki natürlich den unwissenden Zuschauer gibt. Das Gelernte wird dann in der zweiten Folge vorausgesetzt, sodass die Handlung direkt starten kann. Und man, da geht es wirklich los. Nicht nur, dass die Loki-Variante gefunden wird, zusätzlich werden auch noch ein paar neue Timelines geschaffen und Loki verrät natürlich wieder die TVA. Achja, und die Loki-Variante ist eine Frau. Das wurde im Vorfeld schon gemunkelt, aber trotzdem eine nette Überraschung. Schade nur, dass vorher schon gezeigt wurde, was sonst noch so möglich gewesen wäre. Ein Troll-Loki wäre auch super gewesen.

So ist es jedenfalls ein toller Start in die Serie, Marvel scheint wirklich nicht enttäuschen zu wollen. Es gibt allerlei Mysterien, die zum Mitraten anregen, super Schauspieler (Wenn Loki sieht und liest, was mit ihm und Asgard passiert ist, sieht man immer wieder Tom Hiddlestons Talent) und witzige Wortgefechte. Also so ziemlich alles, was man sich von einer „Loki“-Serie erhofft hat. Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen.

Cliffhanger der Woche: Natürlich ist spannend, was nun mit Lady Loki und Loki passiert, aber mich würde interessieren, was eigentlich mit Mobius los ist. Erst sagt er zu der Richterin, das man niemandem trauen könne, der sagt, man solle ihm trauen. Und dann sagt er das später selber. Dann auch noch die Szene mit den Tassenabdrücken auf dem Tisch. Warum stellt er die Tasse so weit weg von den Ringen ab? Ist er vielleicht gar nicht Mobius? Mal sehen

Auftritt der Woche: Natürlich Eugene Cordero als TVA-Mitarbeiter, der die Infinity Stones als Briefbeschwerer nutzt. Das war genau der abgedrehte Humor, den ich mir von dem Setting erhofft habe!

Flop der Folge: Eine Sache stört mich dann doch. Man sieht ja, dass es schon so einige Infinity Stones bei der TVA gibt. Das suggeriert doch direkt, dass man es mit überdurchschnittlich talentierten Agenten zu tun haben muss. Aber dann lassen sie sich von Lady Loki so krass für dumm verkaufen und das immer wieder, dass ich sie einfach nicht einordnen kann. Das ist in dem Fall einfach nicht konsistent.


Bildrechte: ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s