Podcast 2.0 Episode 1! Western: Sergio Leone Werk, Clint Eastwood, Todeszug nach Yuma, Hateful 8 u.v.m. + Kinovorschau dieser Woche

Wir freuen uns, Euch unsere Podcast Episode zum Thema Western präsentieren zu dürfen! Wie bereits in einigen früheren Beiträgen erwähnt, ist dies die erste Folge mit einem klaren Redaktionsplan, einem festgelegten Gesprächsleiter und gegen Ende der Episode einer kleinen Kinovorschau. Viel Vergnügen! Themen oder Verbesserungsvorschläge, Feedback etc. an: podcast@filmexe.com

Filme, die wir in diesem Podcast besprochen haben, bzw. die Erwähnung finden:

  • Die glorreichen 7
  • 12 Uhr Mittags
  • John Wayne Western
  • Sergio Leones Dollar Trilogie
  • Spiel mir das Lied vom Tod
  • der Texaner
  • Pale Rider
  • Leichen pflastern seinen Weg
  • Es war einmal in Amerika
  • der mit dem Wolf tanzt
  • Erbarmungslos
  • Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
  • Todeszug nach Yuma
  • True Grit
  • Django unchained
  • The Hateful 8
  • und einige andere

Im Rahmen der Kinovorschau: Die Glorreichen Sieben, Bad Moms, der Vollposten und Snowden.

20160923_230730

Auch zu finden auf Itunes und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

 

News des Tages: Stan Lee erfindet neuen Superhelden für den asiatischen Markt

In den letzten Jahren hat sich der chinesische Markt unfassbar stark entwickelt. Das führt inzwichen dazu, dass im Westen gefloppte Filme wie  „Warcraft“ und „Pacific Rim“ doch noch ihre Fortsetzungen bekommen. Dieser Anstieg in China hat nun auch dazu geführt, dass Investoren von dort und auch aus China nun einen Risenfilm drehen wollen, der prominente Unterstützung erhält: Niemand Geringeres als Stan Lee wird sich einen Superhelden ausdenken, der dann auf die große Leinwand gebracht werden soll. Lee ist unter anderem für die fantastischen Vier, Spider-Man und auch Iron Man verantwortlich, die es allesamt ins Kino geschafft haben.

Der Superheld namens „The Monkey Master“ wird dabei auf der chinesischen und auch der indischen Mythologie basieren, die Stan Lee schon immer fasziniert hat. Wahrscheinlich hat ihn aber auch die saftige Gage fasziniert, die er bestimmt bekommen wird. Aber es ist immer noch Stan Lee, da wird bestimmt eine tolle Figur und hoffentlich auch ein guter Film entstehen. Außerdem werden wohl westliche Darsteller und auch ein westlicher Regisseur beteiligt sein. Insofern vertraut man auch in den östlichen Gefilden der Qualität Hollywoods. Ob das was werden kann, vermag ich jetzt wirklich nicht zu sagen, aber ich lasse mich gerne überraschen. Superheldenfilme gehen ja ohnehin immer.

Weekly Music List #4: Der Soundtrack von ‚Your Name‘

Vor einiger Zeit hab ich euch bereits auf Makoto Shinkais neuestes Werk eingestimmt. Nun hab ich ihn endlich gesehen und muss sagen: Ja, er ist wirklich so gut, wie man sich erzählt und definitiv sein bester Film. Ultimativ herzzerreißend und zu Tränen rührend ohne allzu kitschig zu sein. Ausgezeichnet ist auch der Soundtrack, von dem ich mal zwei Songs rausgesucht habe, die mir schon im Film ausgesprochen gut aufgefallen sind. Wer noch nie japanischen Pop gehört hat, findet hier eine gute Anlaufstelle. Alle Lieder sind von der Band RADWIMPS, dessen Sänger wirklich noch über eine wünderschöne jugendlich-helle Stimme verfügt. Wer das Feeling der Shinkai-Filme kennt, wird sich über die Integration der Songs schon freuen.

Kritik: Bad Moms

517_badmoms_plakat_dina4_cocktail.jpg
(c) Tobis

Wenn man an den großen Erfolg der „Hangover“-Reihe zurückdenkt, fallen einem natürlich sofort die Darsteller ein. Immerhin haben es zumindest Zach Galifianakis und Bradley im Speziellen zu absoluten Größen in der Filmszene gebracht. Über die Drehbuchautoren Jon Lucas und Scott Moore hat man danach allerdings nicht mehr so viel gesprochen und das hat auch einen guten Grund. Nach „Hangover 3“, der mächtig in die Hose ging, kam nämlich nicht mehr viel von den beiden. Nun sind sie jedoch wieder zurück und dann sogar auch als Regisseure. Bei Bad Moms verlassen sie sich dabei wieder auf deftigen Humor, vertrauen jedoch dieses mal einem Frauen-Ensemble rund um Mila Kunis. Ob das funktioniert oder nicht, könnt Ihr nun in meiner Kritik lesen. Weiterlesen

SFB-Donnerstag #27 – Vorlieben

lah_banner

Auch heute geht es wieder weiter mit der neuen Ausgabe des SFB-Donnerstags, den uns wie immer LAH vorbereitet hat. Bei dieser Aktion stellt sie uns auf ihrem Blog wöchentlich eine oder mehrere Fragen zu den drei Medien Serien, Filme und Bücher, die es dann zu beantworten gilt, wobei wir die Bücher immer weglassen. Während es letzte Woche um nicht beliebte Themen in eben jenen ging, befassen wir uns heute mit Vorlieben. Genauer gesagt sind das folgende Fragen:

  • Welche Art von Serienjunkie bist Du? Schaust Du immer die aktuelle Folge? Wartest Du, bis die Serie komplett abgedreht wurde und schaust dann alle Staffeln am Stück? Oder schaust Du sie Staffelweise? Oder etwas dazwischen?

  • Schaust Du lieber in sich abgeschlossene Filme oder bist Du ein Fan von Fortsetzungen? Oder kommt es da auf einen bestimmten Punkt drauf an?

Neu ist dabei auch, dass ich mich nur noch um die Filme kümmere, die Fragen zu den Serien beantwortet ab sofort immer John. Nun also viel Spaß mit unseren Antworten! Weiterlesen

Die 5 BESTEN #12 – Eindrucksvolle Geschichten

besten-donnerstag

Ein neuer Donnerstag bedeutet auch wieder, dass es weiter geht mit den 5 BESTEN, die uns wie jede Woche Gorana auf ihrem Blog präsentiert. Das Prinzip ist dabei denkbar einfach: Gorana gibt uns Thema und eine Frage vor und wir stellen uns daraus resultierend eine eigene Topliste, bestehend aus 5 Dingen, zusammen. Das können mal Filme, mal Schauspieler, mal Serien sein. Hauptsache, man kann es im Fernsehen oder im Kino sehen. Die genauen Regeln gibt es aber auch auf Goranas Blog. Das heutige Thema sind dabei Filme, die unserer Meinung die besten Geschichten erzählen. Viel Spaß mit meinen heutigen 5 BESTEN! Weiterlesen

News des Tages: Netflix enthüllt, wann wir seriensüchtig werden

Netflix ist nicht nur dafür bekannt, dass sie tolle Serien und Filme für alle per Streams zugänglich machen, sie sammeln auch immer fleißig Daten über ihre Seite und veröffentlichen meist interessante Statistiken und Studien. So haben sie kürzlich eine Studdie veröffentlicht, wann die Nutzer des Dienstes eine Serie auch zu Ende schauen. So verfallen viele „Stranger Things“ schon nach zwei Folgen und schauen dann gleich die komplette Staffel. Bei „Gilmore Girls“ dauert es mit 7 Folgen relativ lange, während auch „Orphan Black“ mit zwei Folgen sehr schnell packen kann. Ob die Statistiken auch einen Mehrwert haben, sei mal dahin gestellt, interessant ist es dennoch. Hier gibt es die gesamte Liste zum nachlesen:

  • American Horror Story: Murder House — Episode 4
  • Between — Episode 3
  • Club de Cuervos — Episode 3
  • Fuller House — Episode 4
  • Gilmore Girls — Episode 7
  • Gotham — Episode 7
  • Grey’s Anatomy — Episode 2
  • How To Get Away With Murder — Episode 3
  • iZombie — Episode 4
  • Jane the Virgin — Episode 7
  • Jessica Jones — Episode 3
  • Love — Episode 3
  • Making a Murderer — Episode 4
  • Marseille — Episode 3
  • Master of None — Episode 4
  • Narcos — Episode 3
  • Orphan Black — Episode 2
  • Outlander — Episode 5
  • Prison Break — Episode 3
  • Scream — Episode 3
  • Stranger Things — Episode 2
  • Teen Wolf — Episode 3
  • The 100 — Episode 2
  • The Americans — Episode 3
  • The Fall — Episode 2
  • The Flash — Episode 4
  • The Get Down— Episode 2
  • The Good Wife — Episode 6
  • The Last Kingdom — Episode 2
  • The Ranch — Episode 3

#39. Franchises Part2- Podcast: Star Trek, Star Wars, Avatar, Avengers, Alien

Eine ungewöhnliche Uhrzeit für die Veröffentlichung einer Podcast Folge. Hat aber den einfachen Grund, dass am Samstag bereits die erste Episode unseres Filmexe 2.0 Podcasts zum Thema „Western“ erscheint, die wir heute früh aufgenommen haben!

Hier gibt es also den zweiten Part zum Thema Franchises, unter anderem mit Star Trek, Star Wars, Guardians of the Galaxy, Spiderman, Avengers, Wonderwoman, Avatar und Alien.

14359978_1251631801534424_9217339656503296000_n

Kinovorschau: Die glorreichen Sieben, Snowden, Bad Moms

Passend zu den morgigen Kinostarts möchte ich heute wie immer die Neustarts vorstellen, die sich lohnen. Und nachdem wir in den letzten Wochen doch nicht durch tolle Filme verwöhnt worden sind, gibt es heute doch ganze vier Filme, die sich lohnen bzw. zu denen ich was schreiben kann. Da hätten wir zum einen das Remake des Western-Klassikers Die glorreichen Sieben, den Spionage-Thriller mit realem Vorbild Snowden, eine nette Komödie über Bad Moms und eine schreckliche Komödie aus Italien üben den Vollposten. Wie immer gibt es dabei eine kurze Inhaltsangabe und eine Einschätzung von meiner Seite. Viel Spaß also mit der heutigen Kinovorschau!


Bad Moms

BM_posters_STARTTERMIN_05.indd
(c) Tobis

Amy Mitchell steckt mittendrin im Alltagswahnsinn. Die attraktive 32-Jährige strampelt sich ganz schön ab, um Kids und Karriere unter einen Hut zu bringen. Als sie herausfindet, dass sie von ihrem Mann Mike auch noch betrogen wird, ist Schluss mit Nettigkeit und Perfektion. Ab sofort pfeift Amy auf alle Regeln, setzt den untreuen Gatten kurzerhand vor die Tür und lässt es mit ihren neuen Freundinnen, der braven Kiki und der frivolen Carla, so richtig krachen: Supermom war gestern – jetzt regieren die Bad Moms! So viel unverschämte Freizügigkeit ruft umgehend Gwendolyn James auf den Plan. Die spießige Übermutter der Schule hält nämlich gar nichts von Spaßkultur und setzt ein böses Intrigenspiel in Gang, was Amy nur noch mehr in Fahrt bringt: Ring frei für den „Battle of the Moms“…

Auch wenn die Handlung wenig kreativ wirkt, so hat sie doch sehr viele nette Einfälle, die den Kinobesuch durchaus lohnenswert machen. Auch wenn die Darsteller nicht ihre besten Leistungen zeigen und an manchen Stellen übertrieben wird, ist Bad Moms doch eine echte Überraschung, die mit viel Witz und auch einigen emotionalen Momenten aufwarten kann.

Die Kritik folgt Freitag! Mein Wertung: 7/10

Weiterlesen