News: Belladonna of Sadness, Anime aus den 70ern jetzt im Kino

Besser spät als nie, oder? Seit dem 1. September läuft Belladonna of Sadness in ausgewählten Kinos. Dass ein Film-Verleih sich entschließt einen knapp 40 Jahre alten Film in restaurierter 4k-Auflösung wieder ins Kino zu bringen, den hierzulande so gut wie keiner kennt, ist ja schon eine Sensation in sich. Dass es sich bei dem Film hingegen um einen Anime-Film mit eigentümlichen Pastellfarben handelt, legt noch ’ne Schippe drauf. Aber dann geht es auch noch, wie ich höre, um die Geschichte von Jeanne d’Arc, die vom Teufel höchstpersönlich vergewaltigt wird. Überraschenderweise nehmen die deutschen Zeitungen, den Film mit offenen Armen an.

Von der Sueddeutsche schreibt Juliane Liebert:

„Was für ein merkwürdiger Film! Man weiß die halbe Zeit nicht, ob man jetzt abgestoßen, gequält, aufgeklärt oder einfach verschaukelt werden soll. So muss das sein. Denn nachdem die erste halbe Stunde (wie gesagt, viele viele Vergewaltigungsszenen in Wasserfarben) überstanden ist, erweist sich „Belladonna of Sadness“ als unerwartet gehaltvoll und, ja, unvergesslich, im Guten wie im Schlechten.“

Ob das Kino eures Vertrauens den Film bringt erfahrt ihr hier.

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. donpozuelo sagt:

    Verdammt… die Spielzeit des Films endet für Berlin heute. Naja gut, ich habe ja den Film auf DVD zuhause und auch schon gesehen… und ja, es ist ein extrem merkwürdiger, verrückter Film, der aber auch eine unglaubliche Faszination auf mich ausübte. Die Optik, die Musik, die Geschichte, das war alles abschreckend und faszinierend zugleich. Auf der großen Leinwand kommt der Film bestimmt richtig gut.

    Gefällt 2 Personen

    1. kuyaa sagt:

      Der Filmrauschpalast und die Brotfabrik zeigen den noch!
      echt cool, zu sehen, dass ihn hier jemand kennt 😀

      Gefällt 1 Person

      1. donpozuelo sagt:

        Ich habe ihn auch nur mal empfohlen bekommen… sonst hätte ich von dem Film auch nie was gehört. Aber es ist wirklich ein krasser Film. Sollte man mal gesehen haben.

        Gefällt mir

      2. kuyaa sagt:

        Ja, ich plane ihn mir diesen Freitag zu Gemüte zu führen! Dann schreib ich bestimmt auch einen längeren Text dazu. Allzuviel Blogposts zu dem Film scheint es ja leider noch nicht wirklich zu geben

        Gefällt 1 Person

      3. donpozuelo sagt:

        Ich bin gespannt, was du von ihm hälst. Es ist auf jeden Fall ein wirkliches Erlebnis – optisch als auch erzählerisch.

        Gefällt mir

  2. afictionesse sagt:

    Sagen wir mal so, er passt gut in seine Zeit. Ohne den japanischen Originalton hätte ich ihn nie für einen Anime gehalten.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s