Media Monday #274

media-monday-274

Nach einem äußerst anstrengenden aber vor allem auch schönen Wochenende setze ich mich jetzt natürlich noch einmal hin und beteilige mich wie immer am Media Monday, den uns Wulf auf seinem Blog, dem Medienjournal wöchentlich vorbereitet. Bei dieser Aktion stellt er uns 7 Fragen und Lückentexte zur Verfügung, die es dann zu beantworten bzw. zu antworten gilt. Die genauen Regeln und auch die weiteren Teilnehmer findet Ihr dabei immer auf Wulfs Blog. Nun aber viel Spaß mit meinen Antworten!


Media Monday

  1. Die Handlung mag bei „Mad Max: Fury Road“ eine untergeordnete Rolle spielen, aber trotzdem ist das wohl einer der besten Filme des letzten Jahres und gewiss einer der besten Actionfilme aller Zeiten. Besonders im Vergleich zu den älteren Filmen gefällt mir „Mad Max: Fury Road“ immer besser.
  2. Grundsätzlich mag ich ja Filme von Quentin Tarantino, ohne ein Fan zu sein, bei „Death Proof“ allerdings muss ich gestehen, dass der mir gar nicht gefallen hat. Der ist einfach nur langweilig und bietet genau eine gute Szene im ganzen Film.
  3. Ich bin ja der Meinung, dass Chris Pratt quasi immer dieselbe Rolle spielt, denn eigentlich ist er immer der coole Typ, der immer einen witzigen Spruch auf den Lippen hat. Das stört mich aber auch gar nicht, weil das genau die Art von Figur ist, die mir besonders in einem Film gefällt.
  4. „Transformers“ hätte ja nun wirklich keine Fortsetzung gebraucht, schließlich hat mir der erste Teil noch ganz gut gefallen. Danach wurde es aber sehr hart, die Filme zu schauen. Besonders der dritte Teil war unerträglich.
  5. Stop-Motion-Filme kann ich mir nur anschauen, wenn man die Stop-Motion-Effekte höchstens erahnen kann. Irgendwie habe ich eine Abneigung gegen diese Art von Effekten, besonders in den älteren Filmen wäre das ein Grund für mich, abzuschalten.
  6. „Der Sandmann“ war so eine Lektüre, die wir in der Schule lesen mussten, die mir aber auch wirklich gut gefallen hat. Selten habe ich mich so mit einem Buch in der Schule beschäftigt, dass mich dann so fasziniert hat.
  7. Zuletzt habe ich „Die glorreichen Sieben“ im Kino gesehen und das war überraschend kurzweilig, weil die Action überzeugend und die Figuren nett eingeführt wurden.

Weitere Teilnehmer

Advertisements

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. bullion sagt:

    Ich finde ja durchaus, dass Stop-Motion-Animation in Filmen viel Charme besitzt – und bei reinen Stop-Motion-Filmen wird man da eh nicht rausgerissen, ist aber bestimmt Ansichtssache…

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Bei reinen, wie z.B. Wallace & Gromit oder Corpse Bride finde ich das auch nicht so schlimm. Nervig wird es halt echt, wenn sich sonst alles normal bewegt. Ich kann den Charme aber auch nachvollziehen, nur fühle ich selbst nicht so^^

      Gefällt 1 Person

  2. velverin1981 sagt:

    Es hätte schon keinen ersten Transformers gebraucht 🙂
    Bubblebee ist und wird immer der coolste VW-Käfer der Welt bleiben und kein doofes Musclecar.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ich war in der Materie nie so drin, als wenn mich das gestört hätte^^

      Gefällt mir

  3. Corly sagt:

    Huhu,

    Transformers hab ich bis Teil 3 geguckt. Den fand ich noch ganz gut, aber ohne Shia wollte ich dann nicht mehr weiter gucken. Das find ich ist dann nicht mehr Transformers.

    Hier ist mein Beitrag:

    http://corlysmoviewelt.blogspot.de/2016/09/media-monday-30-von-disney-elyas-m.html

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  4. Gnislew sagt:

    Ist „Die glorreichen Sieben“ also ein besseres Remake als „Ben Hur“? Und welche Fassung von „Death Proof“ hast Du denn gesehen?

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ich habe „Ben Hur“ nicht gesehen, ich bezweifle aber, das der mir besser gefallen hätte als das „Die Glorreichen Sieben“-Remake. Der war nämlich wirklich gut!

      Gefällt mir

  5. k1von3 sagt:

    Ich habe „Transformers“ tatsächlich nie gesehen – keinen Teil davon.

    Das Remake von „Ben Hur“ habe ich mir auch nicht angesehen. Ich bezweifle, dass ein „neuer“ Film den alten Charme rüberbringen kann.

    Gefällt 1 Person

  6. Dergestalt sagt:

    „Der Sandmann“ ist großartig! Dafür verzeihe ich dir auch die Abneigung gegenüber purem Stop-Motion und „Death Proof“. Das ist natürlich so ein Tarantino Film voller leichter Dialoge, aber ich mags. War mit dieser Meinung beim Kinowatch damals aber sehr alleine.

    Gefällt 1 Person

  7. Wortman sagt:

    Dead Proof fand ich auch sch**** 🙂
    Stop Motion ist was geiles 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnn, Herr Staffmann, brechen Sie mir nicht das Herz, bitte, dass mit den Stop-Motion-Filmen müssen wir in den Griff bekommen. Bitte, das Problem muss ich lösen.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Haha viel Glück, aber ich sehe da keine großen Erfolgschancen

      Gefällt mir

      1. Wenn du so weiter machst, komme ich mit meinem Videorecorder und coolen oldschool Zeichentrick- und Stop-Motionfilmen an.

        Gefällt 1 Person

      2. Staffmann sagt:

        Hey, mit Zeichentrick habe ich kein Problem! Was würde zu den Stop Motion Filmen gehören?

        Gefällt mir

      3. Hmm, müsste ich überlegen. Definitiv „James und der Riesenpfirsisch“. Dazu ein bisschen LSD und zack fertig ist der perfekte Stop-Motion-Abend.

        Gefällt 1 Person

      4. Staffmann sagt:

        Also eine Sache daran würde ich wohl auslassen^^

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s