News des Tages: „Fullmetal Alchemist“ als Realfilm

Vor einer Woche habe ich bereits darüber berichtet, dass demnächst wohl einige Mangas und Animes verfilmt werden. Dabei wird man sich aber nicht auf die originale Adaption beschränken, sondern vor allem auf Realverfilmungen setzen. Grund dafür ist die Kooperation zweier großer Firmen in Japan. Unabhängig von dieser Meldung ist jetzt bekannt geworden, dass zusätzlich ein weiterer, sehr beliebter Manga verfilmt werden wird, nämlich „Fullmetal Alchemist“ von Hiromu Arakawa. Eine erste Besetzung ist sogar auch schon vorhanden. Zusätzlich hat auch ein Regisseur, der bei der diesjährigen Oscarverleihung von sich Reden gemacht hat, ein neues Projekt gefunden. Also gibt es heute wieder einiges zu berichten.


„Fullmetal Alchemist“ als Realfilm

Mangas und Anime sind so eine Sache. Die einen können damit gar nichts anfangen, die anderen schauen nichts anderes. Wenn, dann lese ich vielleich einen Manga, mit Anime kann ich allerdings gar nichts anfangen. Dennoch kennt man, wenn man sich ein bisschen mit dem Thema auseinandersetzt, den Manga „Fullmetal Achemist“. Darin geht es um den gleichnamigen Alchemisten, der bei einem Versuch, seine Mutter zu beleben, sich selbst und seinen Bruder teilweise verstümmelt. Um den Versuch zu wiederholen, reisen sie um die Welt auf der Suche nach dem Stein der Weisen. Der Manga erfreut sich großer Beliebtheit und wird nun als Realfilm neu adaptiert. Natürlich sorgt jedoch nicht Hollywood, sondern Japan für die Verfilmung. Mit Fumihiko Sori als Regisseur und Yamada Ryosuke als Hauptdarsteller hat man auch schon eine erste Besetzung. Mangaverfilmungen haben ja einen schweren Stand, aber hier könnte man durchaus ein Auge drauf werfen.


Lenny Abrahamson dreht Thriller über den ersten Weltkrieg

Ein Auge werfen sollte man sicherlich auch auf den kommenden Film von Lenny Abrahamson. Der Regisseur ist dieses Jahr vor allem durch seinen Film „Raum“ einem größeren Publikum bekannt geworden. Brie Larson konnte für den Film nämlich den Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewinnen und Abrahamson selbst war ebenfalls nominiert. Sein kommendes Projekt ist nun die Buchverfilmung „The Grand Escape“ über einen Gefängnisausbruch dreier Piloten im ersten Weltkrieg. Interessant dabei ist, dass das Buch von Neal Bascomb noch gar nicht fertig gestellt ist, aber scheinbar ist der Stoff so interessant, dass man sich dessen trotzdem annimmt. Ich habe immer noch keinen Film von Abrahamson gesehen, aber er wird ja von allen Seiten gelobt. Zusammen mit solch einem interessantem Thema steht uns hier vielleicht das nächste Meisterwerk ins Haus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s