SFB-Donnerstag #2 – Helden

best

Donnerstags gibt es nun auf Filmexe eine neue Aktion, den SFB-Donnerstag von LAH. Dieser steht dabei für Serien, Filme und Bücher. Die Büchen lasse ich hier mal raus. Bei dieser Aktions stellt uns LAH wöchentlich zwei Fragen, die wir dann zu den jeweiligen Medien beantworten sollen. Das Thema ist diese Woche: Helden. Passend, nach dem letztwöchigen Thema Bösewichte. Die genauen Regeln und die weiteren Teilnehmer könnt Ihr alle bei LAH nachlesen. Nun aber zu den heutigen Fragen:

  1. Wenn du an Helden denkst, wer kommt Dir als erstes in den Sinn? Wer ist für Dich also der Inbegriff eines Helden?
  2. Ehre, wem Ehre gebührt: Wer hat deiner Meinung nach stets zu wenig Ruhm und Ehre abgekriegt und steht/stand zu sehr im Schatten eines anderen (besseren?) Helden?

Serie

1.) Hier muss ich ganz konservativ antworten: Daredevil ist immerhin ein stinklangweiliger Superheld. Er tötet niemanden, bekämpft das Böse und ist allgemein einfach ein netter Kerl. Zudem ist die Serie einfach richtig gut und im Vergleich zu „Flash“ oder „Arrow“ schon ein anderes Kaliber.

2.) Eine andere Serie, an die ich beim Thema Helden sofort denken musste, war „Heroes“, allerdings gibt es dort ja nicht den einen Helden, der der Inbegriff eben jener sein kann. Doch gibt es da einen, der immer etwas im Hintergrund geblieben ist. Denn Hiro (Masi Oka) hat die Welt im Alleingang gerettet, den ganzen Ruhm bekommt aber eigentlich Peter (Milo Ventimiglia). Zumindest habe ich das so in Erinnerung. Es ist aber schon eine Weile her, die Serie gesehen zu haben.


Film

1.) Auch hier kann es für mich nur eine Antwort geben: Harry Potter ist einfach der Inbegriff des Helden, der vor allem meine Kindheit und Jugend geprägt hat. Nicht nur, dass er im Laufe der Zeit immer mehr in seine aufgezwungene Rolle als Held reinwächst, am Ende opfert er sich sogar selber, um das Böse aufzuhalten.

2.) Hier kann man sich doch einfach mal dieselbe Filmreihe anschauen. Denn hinter Harry Potter kommt nämlich gleich Ron Weasley, der auf jeden Fall zu wenig Ruhm abkriegt. Ohne ihn hätte das alles doch gar nicht funktioniert. Auch wenn er ein bisschen blöde zu sein scheint, ist er insgesamt aber trotzdem um einiges sympathsicher als Harry. Abgesehen davon hätte Harry schon eine Weil vorher aufgehört, das Böse zu bekämpfen, wenn es Ron nicht gäbe.


Weitere Teilnehmer

 

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. LAH sagt:

    An Harry Potter und besonders an Ron Weasley bei der zweiten Frage habe ich auch gedacht. Der Arme bekommt eindeutig zu wenig Ruhm ab und steht zu sehr im Schatten von Harry.

    Gefällt 1 Person

  2. Wortman sagt:

    Ja, diese Weasleys 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Hiro ist nur nervig. xD

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s