News des Tages: Finanzierung für „Tetris“-Film ist gesichert

Videospielverfilmungen sind ja ein beliebtes Thema auf diesem Blog. Jedoch schreibe ich dabei meist von Spielen, die auch selbst eine Handlung besitzen. Auch wenn „Angry Birds“ dieses Prinzip letzte Woche schon stark ausgereizt hat, eine gewisse Handlung existiert da noch. Dies ist bei „Tetris“, dem Bauklötze-sortieren-Spiel anders. Denn dort existiert wirklich keine Handlung, was aber nicht verhindert, dass der Film nicht kommt. Die Finanzierung des „epischen“ Sci-Fi-Films ist nun nämlich gesichert. Neben dieser Schock-Meldung ist aber noch mehr passiert in der Film- und Serienwelt. Denn daneben wurde nun der Schauspieler des Bösewichts der kommenden vierten Staffel von „Sherlock“ enthüllt und eine andere Serie bekommt vielleicht eine elfte Staffel. Viel Spaß also bei den News des Tages!


Finanzierung des „Tetris“-Films ist gesichert

Dass eine Verfilmung des Videospiel-Klassikers „Tetris“ kommen soll, wurde bereits 2014 bekannt. Verantwortlich dafür zeigte sich dabei der amerikanische Filmproduzent Larry Kasanoff, der damals von einem „epischen Sci-Fi-Film“ sprach, dessen Drehbuch wohl schon geschrieben sei. Das einzige Problem war bislang jedoch die Finanzierung, nicht wirklich überraschend bei solch einem Projekt. Doch auch dieses Problem wurde nun behoben, denn mit dem chinesischen Medienmogul Bruno Wu hat man einen finanzstarken Partner gefunden, der sich um das Projekt kümmern möchte. Ich kann eigentlich nicht ganz glauben, dass dieser Film wirklich kommen soll. „Angry Birds“ hat schon kaum Handlung, aber hier ist es wirklich nur noch albern. Ich bin ja generell ein Freund von Videospielverfilmungen, doch hier hätte man lieber ein neues Franchise geschaffen, anstatt „Tetris“ zu nutzen.


Toby Jones spielt Bösewicht in vierter „Sherlock“-Staffel

Sicherlich lebt die britische Krimi-Serie „Sherlock“ von ihren beiden Hauptdarstellern Benedict Cumberbatch und Martin Freeman. Doch darüber hinaus besitzt die Serie auch sehr starke Bösewichte, besonders Andrew Scott als James Moriarty ist eine grandiose Besetzung. Die kommende, vierte Staffel hat nun auch einen neuen Bösewicht gefunden. Der britische Darsteller Toby Jones („Dame, König, As, Spion“, „Captain America“) wird in der zweiten der drei neuen Folgen einen von „Doyles besten Bösewichten“ spielen, wie es Serienschöpfer und Darsteller Steven Moffat ausdrückte. Welche Rolle Jones verkörpern wird, wurde nicht bekannt gegeben, aber man darf sich sicher sein, dass es toll werden wird. Toby Jones ist ein super Schauspieler und wie gemacht dafür, Sherlock Holmes das Wasser zu reichen.


Hauptdarsteller sind bereit für die elfte Staffel „Akte X“

Zum Abschluss gibt es nochmals eine Serien-News. Dieses mal betrifft es „Axte X“, die nach langjähriger Abstinenz mit der zehnten Staffel ins Fernsehen zurückgekehrt ist. Auch wenn die Kritiken eher durchwachsen waren, scheint eine elfte Staffel auch noch nicht ausgeschlossen zu sein. Ausschlaggebend dafür ist aber vor allem das Interesse der Hauptdarsteller und dieses ist scheinbar vorhanden. Wie TVLine berichtet, haben sowohl Gillian Anderson, als auch David Duchovny, die beiden Hauptdarsteller, Interesse, die Geschichte rund um mysteriöse Fälle des FBI fortzusetzen. Ich habe weder die alten, noch die neuen Folgen je gesehen, aber es gibt ja genügend Fans, die sich über diese Meldung freuen werden.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

    1. Staffmann sagt:

      Kann einem nicht alles zusagen 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s