Kinovorschau: Suicide Squad

Auch wenn sich im Sommer die Blockbuster aneinanderreihen, so ist doch das andere Programm neben diesen vermeintlich großen Filmen immer sehr bescheiden. So ist es auch diese Woche wieder, neben dem neuen DC-Superhelden-Ableger Suicide Squad gibt es nicht viel mehr zu entdecken. Für mich macht es das aber zumindest leichter, weil ich nur zu einem Film eine kleine Vorschau schreiben muss. Zu den anderen Filmen könnte ich nicht mal etwas, wenn ich wollen würde, da ich zu diesen nämlich nichts sagen kann. Insofern viel Spaß mit der neuen Kinovorschau zu „Suicide Squad“!


Suicide Squad

DC und Warner Bros. mussten für ihre vergangenen beiden Filme des sogenannten DC Universe schon einige Kritik verkraften. Die beiden Zack-Snyder-Filme „Man of Steel“ und „Batman v Superman“ waren den Kritiker und den Zuschauen zu verworren und zu ernst, da konnte auch die atemberaubende Optik nicht mehr viel retten. Bei Suicide Squad sollte das jetzt alles anders werden. Die Figuren (u.a. gespielt von Will Smith und Margot Robbie) sollte witzig und anders sein insgesamt wollte man einen abgedrehten Superheldenquatsch á la „Guardians of the Galaxy“ oder „Deadpool“ erschaffen. Diese Vision hat auch viele Fans hervorgebracht, die nun den Film verteidigen müssen, ohne ihn gesehen zu haben. Wie man jetzt nämlich so vernehmen kann, war es mal wieder ein Griff ins Klo von Warner Bros. Der Film soll keine Vision haben und schlecht geschnitten sein. Auch ich habe mich riesig auf den Film gefreut, auch wenn ich ihn trotzdem gucken werde. Mit einer gewissen Vorsicht sollte man sich nun aber eventuell doch ins Kino begeben. Die Revolution im Superheldengenre wird es mal wieder nicht werden.


Die Neustarts im Überblick

Film Regisseur
Alles was kommt Mia Hansen-Love
Antonio, ihm schmeckt’s nicht! Sven Unterwaldt Jr.
Captain Fantastic Matt Ross
Comrade, where are you today? Kirsi Liimatainen
Conni & Co Franziska Buch
Krieg und Spiele Karin Jurschick
Lowlife Love Eiji Uchida
Suicide Squad David Ayer
Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nomnivor sagt:

    Ich glaub, die meisten freuen sich einfach nur, dass Harley Quinn auch mal in einem Film zu sehen ist. Der Rest ist dann schon Nebensache 😀

    Gefällt 1 Person

  2. filmgeist9 sagt:

    Du, dich habe ich ausgewählt für den Liebster Award. Freue mich auf die Antworten.
    https://filmgeist9.wordpress.com/2016/08/17/liebster-award-xxx/

    Gefällt 1 Person

  3. donpozuelo sagt:

    „Suicide Squad“ ist leider wirklich nicht DIE Revolution. Er hat viele Fehler und einige verspielte Chancen, ist aber unterhaltsam.

    Gefällt 2 Personen

    1. Staffmann sagt:

      Wirklich schade, ich sehe ihn aber auch erst nächste Woche. Dann werde ich das ja selbst mal sehen.

      Gefällt 1 Person

  4. franziska-t sagt:

    Auch ich muss in den Negativ-Chor miteinstimmen. Eines vorneweg: Der Film war nicht so schlecht wie erwartet, aber eben auch keine große Offenbarung. Es gibt einfach zu viele Charaktere, eine verwirrende Handlung, vom Joker will ich gar nicht erst anfangen (wenn man Jared Leto nur ein paar Minuten Screentime gibt um einen völlig neuen Joker auf die Leinwand zu bringen, dann ist ja klar, dass das nix wird)… Und der tolle Soundtrack und die grandiose Optik wirkt immer etwas zu sehr gewollt. Vielleicht sogar ablenkend; so nach dem Motto: „Hört euch den tollen Soundtrack an und achtet nicht so sehr auf die Handlung.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s