Was geht zur Berlinale? Ein paar Tipps.

Vom 9. bis 19. Februar ist wieder das wichtigste Filmfestival Deutschlands und ich darf freudig verkünden, dass ich von meinem Studiengang ein Festivalticket erhalten habe! Hurra! Dass nicht alle Filme absolut speziell und artsy-fartsy sind, sondern auch ein paar Filme darunter sind, für die man gern als normaler Besucher das Geld ausgeben kann, erfahrt ihr in der folgenden Zusammenstellung.

  1. T2: Trainspotting 2:

Auf die Fortsetzung von Danny Boyle’s Kultfilm freue ich mich schon ganz besonders. Ich weiß natürlich, dass ich als ziemlicher Fanboy des ersten Films nur enttäuscht werden kann, steht zwar fest, aber man soll ja den Tag nicht vor dem Abend haten. Nicht wahr?

2. Logan

Der neue Wolverine-Film auf der Berlinale? Ja.. ich weiß genau so wenig, ob das real oder nur eine Falle ist, um das Festival als Ganzes jugendlicher und hipper zu gestalten. Und auf Filmblogs wie unserem hier gefeatured zu werden. Ich erwarte nichts, gehe rein und mampfe hoffentlich ein wenig Popcorn.

3. Der Stadtneurotiker

Der Stadtneurotiker gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Die Berlinale zeigt seine restaurierte 4k-Fassung. So einen Film kann man eigentlich auch ruhig mit gröber Körnung und schlechter Qualität gucken, aber man nimmt, was man kriegt, nicht wahr? Wenn ihr den Film nicht gesehen habt, unbedingt nachholen! So sahen Romantic Comedys vor der Zeit des Indie-Films aus.

4. On the beach at night alone

Für mich als Fan des Asia-Kinos gibt es mehrere interessante Filme im Wettbewerb. Am meisten freue ich mich auf den neuen Film von Hong Sang-Soo mit Kim Min-Hee in der Hauptrolle. Die hübsche Koreanerin hat in The Handmaiden absolut überzeugt, von Hong Sang-Soo habe ich leider alle Filme bis jetzt verpasst, obwohl sie immer den Anschein auf mich gemacht haben, sehr interessant zu sein. Ich bin gespannt, ihr hoffentlich auch!

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. trallala sagt:

    Kann mich nicht entscheiden, ob ich Woody Allen mag oder er mich nervt.
    Was studierst du, dass du so eine Karte bekommst und für welchen Film wird sie sein?

    Gefällt mir

    1. kuyaa sagt:

      ich studiere Kulturpoetik der Literatur und Medien in Münster! Ich kriege einen Festivalpass für den ich zwar etwas bezahlen musste, der mir aber zu Tickets zu fast allen Vorstellungen verhilft

      Gefällt mir

      1. trallala sagt:

        Ah cool, das würde ich an deiner Stelle ja tooooodes ausnutzen!! Meine Favoriten bisher sind El Bar (The Bar), Hao ji le (Have a nice day) und Toivon tuolla puolen (The Other Side of Hope). Einen davon will ich schaffen. Huge goals in life.

        Gefällt 1 Person

      2. kuyaa sagt:

        wird todes ausgenutzt !!

        Gefällt mir

  2. Melanie sagt:

    Oh, darf ich sagen dass ich neidisch bin? 😃Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf der Berlinale und freue mich schon auf deine Berichte!😃
    P.S.: Als Fangirl habe ich auch Befürchtungen wegen T2, aber ein Kinobesuch ist Pflicht!
    Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. kuyaa sagt:

      Vielen Dank! Ich muss noch überlegen, in welcher Form noch etwas zur Berlinale hier erscheint. Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

  3. Morgen Luft sagt:

    Trainspotting sieht gar nicht mal so schlecht aus. Bin noch guter Dinge

    Gefällt 2 Personen

  4. Stepnwolf sagt:

    Auf „Logan“ bin ich gespannt. Die Trailer verheißen so ein richtig schön abgewrackt-dreckiges Stück Film. Und damit wäre dem Wolverine Franchise wenigstens mal ein gutes Werk gelungen. Hoffentlich täuscht der Trailer nicht wieder falsche Wahrheiten vor…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s