Vorschau: Kalenderwoche 41

Letzte Woche war eine wirklich starke Woche. Und erfreulicherweise geht es heute auch gleich mit (vermeintlich) guten Filmen weiter! Meiner Meinung nach gibt es potentiell drei Filme, die zumindest mich ins Kino locken würden: Der Marsianer, „Er ist wieder da“ und „Pan“. Da ich die Romanvorlage gelesen und genossen habe, widme ich dabei mehr dem Science-Fiction-Film von Ridley Scott:

Als die Mission auf dem Mars schiefgeht muss die Crew von Ares 3 (u.a. Michael Pena und Jessica Chastain) den Planeten verlassen. Doch dabei vergessen sie blöderweise den Botaniker Mark Whatney (Matt Damon), der nun auf dem toten Planeten überleben muss. Das Konzept ist natürlich nichts neues. Schon „Cast Away“ oder „Open Water“ haben den Todeskampf in einer trostlosen Gegend gezeigt, „Gravity“ dasselbe sogar schonmal im Weltraum. Der Unterschied dazu ist aber, dass „Der Marsianer“ überraschend witzig ist, zumindest in der Buchvorlage. Es geht weniger um das Überleben, sondern mehr um die Psyche des Astronauten. Wenn Damon das gekonnt umsetzt und auch der Humor gut übertragen wird, kann dies ein toller Film werden. Die ersten Kritiken stimmen ja schon sehr optimistisch.

Das ist bei „Pan“ leider anders. Die Vorgeschichte zum fliegenden Jungen, der nie alt wird, wurde nicht gut aufgenommen. Dabei hat er mit Hugh Jackman, Garrett Hedland und Rooney Mara durchaus Potential im Cast. Andererseits soll er wie ein liebloses CGI-Gewitter wirken. Ich finde sowas aber in der Regel nicht schlecht und kann mich da leicht unterhalten lassen. Der dritte Film, den ich empfehlen möchte, beruht ebenfalls auf einer Romanvorlage. Darin geht es darum, dass Hitler (Oliver Masucci) plötzlich wieder in Berlin erwacht und mit den neuen Gegebenheiten klar kommen muss. Ich finde die Prämisse nicht sonderlich interessant, aber das Buch war ja ein echter Erfolg. Wer daran Freude hat, bitte, ich gehe aber wohl eher zu den anderen beiden Filmen. Insgesamt ist aber wohl für jeden was dabei: Sowohl der Blockbuster-Liebhaber, als auch der Freund des deutschen Kinos wird was finden.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. „The Martian“ ist bei mir gesetzt, „Pan“ reizt mich eigentlich nur wegen der wunderbaren Rooney Mara. Vielleicht spar ich mir den aber auch für das Heimkino auf.
    Und „Er ist wieder da“ fand ich schon als Buch nicht sehr gelungen. Den werde ich auslassen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s