Codename U.N.C.L.E. – Kritik

Codename U.N.C.L.E. – alter Stoff in neuem, lahmen Gewand Nach langer Zeit habe ich mich mal wieder hingesetzt, um eine Kritik zu einem Film zu schreiben. Für die längere Pause gibt es mehrere Gründe: Zum einen gab es viel zu tun in den letzten Wochen und zum anderen hatte ich dementsprechend auch keine Zeit, mal…

Kritik: Victoria

Ich hab nun endlich die Möglichkeit gehabt, Victoria nachzuholen. Ihr wisst schon, dieser eine deutsche Film aus 2015, dieser One-Take der plötzlich überall gehyped wurde. Vergangene Woche lief der auf Arte und war dann auch noch ein paar Tage in der Mediathek erhältlich. Sechs Pokale des Deutschen Filmpreises gingen damals an das Team von Regisseur…

Kritik: Sicario

Ich habe ja immer ein gewisses Talent dafür, Filme, die mich interessieren, im Kino zu verpassen. So habe ich schon „Edge of Tomorrow“ verpasst und aktuell habe ich es immer noch nicht geschafft, in „Ghostbusters“ zu gehen. Einer der prominenten Filme, die ich verpasst habe, ist auch Sicario von Denis Villeneuve, der immerhin für drei Oscars nominiert…

Kritik: The Invitation

Ich bin ja allgemein immer ein Freund von spannenden Filmen. Allerdings bin ich auch sehr anfällig dafür und würde mich dann am liebsten unter der Decke verkriechen. Nicht umsonst war wohl „Paranormal Activity“ mein intensivstes Kinoerlebnis. Nun war ich aber mal einen Abend alleine zu Hause und wollte einen möglichst spannenden Film schauen. Nach einer…

Kritik: Kung Fury

Vor zwei Jahren machte ein Trailer im Internet die Runde, der so manches versprechen ließ. In dem auf Feintrash polierten Trailer sieht man in schönster 80-er Jahre Optik den Ex-Cop Kung Fury beim Ganoven verprügeln, natürlich mit reichlich schlechten Sprüchen und verrückter Action. Dahinter verbarg sich ein Crowdfunding-Projekt, bis auf den Trailer war nämlich nichts…

Kritik: The Hateful Eight

Einige Tage nach Kinostart habe ich nun endlich auch geschafft, mir the Hateful Eight anzuschauen. Eingestellt habe ich mich auf einen verschneiten, kammerspielartigen Western mit durchdachten Dialogen, das ganze untermalt von Musik von Morricone, unterbrochen von Tarantinogeprägten Ausflügen in die Welt des Blutes und des Schmerzes. Und kann nun wahrlich sagen, dass diese Erwartung zu…

Kritik: Wet Hot American Summer: First Day of Camp

Vor langer, langer Zeit habe ich hier auf diesem Blog eine Kritik zum Sommercamp-Klamauk „Wet Hot American Summer“ geschrieben. In der Komödie mit u.a. Amy Poehler und Bradley Cooper habe ich damals nicht viel Gefallen gefunden, zu dumm waren doch die Witze. Jedoch habe ich damals noch nicht die Serie Wet Hot American Summer: First Day…

Kritik: The Hateful Eight

In der Kinogeschichte gibt es nur wenige Regisseure, die so wirklich abgefeiert werden. Christopher Nolan ist ein Garant für durchweg gute Filme vielleicht, aber sonst wird das Feld schon dünn. Einen, den ich auch auf jeden Fall dazu zählen würde, ist Quentin Tarantino. „Pulp Fiction“ und „Kill Bill“ haben die Popkultur geprägt und bis auf…

Kritik: Marvel’s Jessica Jones – Staffel 1

Ich bin ja schon ein Fan der Marvel-Filme. Im vergangenen Jahr hat der Comicverlag unter der Hand von Disney sein Universum auch auf die Serienwelt vergrößert, zumindest auf Netflix. Denn mit „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ waren sie bereits im amerikanischen Fernsehen zu sehen. Auf Netflix haben sie jedoch mit „Marvel’s Daredevil“ den Auftakt zu einer…

Kritik: The Big Short

Bereits letztes Wochenende haben wir vom Filmexe-Blog uns gemeinsam ins Kino gesetzt und uns Adam McKay’s The Big Short angesehen. Eins vorab: Wir waren uns allesamt einig, dass wir den Film sehr gut fanden, doch uns allen fehlte hier und da das wirtschaftsspezifische Hintergrundwissen, um gewissen Dialogen gänzlich folgen zu können. Sollte man finanzökonomisch also…

#13. Podcast – Jahresrückblick 2015 Teil 3

Ich brauche zur Aufnahme dieser Woche eigentlich gar nicht viel zu sagen, nach Teil 1 und 2 folgt hier der letzte Part unserer großen  Jahresrückschau. Wir haben die Monate Juli bis Dezember besprochen mit Filmen wie Ant Man, Alles steht Kopf, der Marsianer, Macbeth, James Bond Spectre, Steve Jobs, Star Wars 7 und vielen mehr….

Kritik: Spongebob Schwammkopf – Schwamm aus dem Wasser

Wir versuchen ja immer, hier eine gewisse Abwechslung in unsere Artikeln und vor allem in unseren Kritiken zu gewährleisten. Und damit auch die jüngere Generation mal bei uns was zu Lesen hat, habe ich mich mal in den neuesten „Spongebob Schwammkopf“-Kinofilm gestürzt, mit dem vielsagendem Namen Spongebob Schwammkopf – Schwamm aus dem Wasser. Ich will jetzt nicht…