News des Tages: Alan Rickman ist tot

Alan Rickman after Seminar (1)
Alan Rickman 2011

Leider fällt mir auch heute die Wahl der News des Tages nicht schwer. Es gab gestern zwei Meldungen, die alles überschattet haben, was sonst noch gemeldet wurde. Das waren zum einen die Nominierungen für die Oscars 2016 und natürlich die traurige Meldung, die mich auch unvermittelt getroffen hat: Alan Rickman ist tot. Insofern habe ich nicht mal geschaut, was sonst noch in der Film- und Serienwelt geschehen ist, es hätte eh nicht den Stellenwert erreichen können.


Alan Rickman ist tot

Es ist ja schon schlimm genug, zwei Nachrufe in einer Woche zu schreiben, aber nach dem Tod David Bowies, zu dem ich nicht allzu viel sagen konnte, hat mich nun der Tod Alan Rickmans sehr hart getroffen. Natürlich hat er mit seinen Rollen viele Menschen bewegt, so z.B. in „Stirb Langsam“ als Hans Gruber oder in „Galaxy Quest“. Aber keine Rolle konnte mit seiner letzten großen mithalten, mit der er auch meine Jugend geprägt hat: Severus Snape aus den „Harry Potter“-Filmen. Wie er diese Person in seiner Verbittertet und gleichzeitiger Güte gespielt hat, war schon etwas besonderes, was es wohl auch in dieser Form nicht mehr im Kino geben wird. Genauso hat er aber auch als Gruber die Filmlandschaft geprägt und das alles, obwohl er doch in erster Linie Theaterschauspieler war und sich lange gegen eine Rolle in einem Kinofilm gesträubt hat. Insofern kann man diesem Mann nur seinen vollen Respekt zollen, mit ihm verlieren einen der ganz großen Darsteller!


Die Oscar-Nominierungen 2016

re_r709_mktg_org
„The Revenant“ führt mit 13 Nominierungen die Liste an -© 20th Century Fox

Lange hat es sich ja angekündigt und nun ist es endlich geschehen: Die Oscar-Nominierungen 2016 wurden verkündet. Ich werde jetzt sicher nicht auf jede Nominierung eingehen, ich beschränke mich jetzt einfach mal auf die, die mich gefreut haben, und die, die mich enttäuscht haben. Am meisten freue ich mich über die 10 Nominierungen für „Mad Max: Fury Road“, der damit hinter „The Revenant“ mit 13 auf Platz 2 liegt. Ich glaube ich muss hier nicht mehr erwähnen, dass ich den Film großartig fand. Genauso großartig fand ich auch Tom Hardy in „The Revenant“ und das Drehbuch von „Steve Jobs“. Tom Hardy wurde nun als bester Nebendarsteller nominiert, seine erste Nominierung für einen Filmpreis dieses Jahr, wenn ich mich recht erinnere. „Steve Jobs“ jedoch nicht. Das finde ich nicht nur schade, sondern schon fast skandalös. Ansonsten waren die Nominierungen eher langweilig und nicht sonderlich überraschend. Jeder, der in den letzten Woche andere Filmpreise verfolgt hat, konnte sich die Hälfte schon denken. Wer das nicht kann, der sie aber hier nachlesen:

http://oscar.go.com/news/oscar-news/oscars-2016-nominee-contenders-and-categories

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s