Kinovorschau: The Nice Guys

Diese Woche muss ich leider weitesgehend passen. Es starten zwar einige Filme, die man sicher bedenkenlos schauen kann, aber ich kann über die meisten einfach nichts schreiben. Dafür interessiere ich mich zu wenig dafür oder ich habe bislang noch nicht viel darüber gehört. Deswegen werde ich über Der Moment der WahrheitEverybody Wants Some!! und Green Room unter den sonstigen Filmen schreiben. Etwas länger kann ich mich aber über den Film der Woche auslassen, auf den ich mich schon seit Anfang des Jahres freu: The Nice Guys mit Ryan Gosling und Russell Crowe. Mehr oder weniger viele Infos gibt es deshalb jetzt in der Kinovorschau.


The Nice Guys

Als ich damals den ersten Trailer zur neuen Buddy-Action-Komödie The Nice Guys von Shane Black gesehen habe, war es um mich geschehen. Die Mischung aus Action und Komödie hat für mich in diesem Fall einfach gepasst. Maßgebend dafür ist aber auch die Besetzung mit Gosling und Crowe, die perfekt zusammenzupassen scheint. Besonders Gosling als leicht vertrottelten Detektiv zu sehen, wirkt ungewohnt, aber doch sehr passend. Dass Crowe in seiner Rolle als knallharter Typ aufgehen wird, ist ohnehin klar. Die Rolle hat er nun schon sehr oft und sehr gut gespielt, da mache ich mir also keine Sorgen. Wenn es Shane Black also schafft, alles in einem abendfüllenden Film zu vereinen, können wir uns auf beste Unterhaltung freuen. Ich bin jedenfalls schon heiß auf den Film.


Weitere Neustarts

In Der Moment der Wahrheit ist nach „Spotlight“ schon der zweite Journalisten-Thriller des Jahres und vereint genauso wieder hochkarätige Darsteller vor der Kamera. Allerdings scheint der Film mit Cate Blanchett, Robert Redford und Dennis Quaid nicht so gut zu sein wie der Oscar-Preisträger. Am Ende kann man sich aber sicher auf spannende Unterhaltung freuen.

Spannung steht in Green Room auch an oberster Stelle. Das kann man schon an der Handlung erkennen. Nach einem Konzert wird eine Punkband Zeuge eines Mordes von Neonazis und muss nun um ihr Leben kämpfen. Der logische Konflikt wird hier sicher durch die beiden Darsteller Anton Yelchin (Punk) und Patrick Stewart (Nazi) verstärkt. Spannend wird es aber auf jeden Fall, denn hier werden keine Gefangenen gemacht.

Wer aber einfach nur gute Laune im Kino haben möchte, der sollte wohl bei Everybody Wants Some!! bleiben, dem neuen Film von Richard Linklater. Das Jugendportrait über die 80er Jahre soll massig an die Lachmuskeln gehen und vor allem richtig gut sein. Neben „The Nice Guys“ ist das dann wohl die beste Alternative für einen unbeschwerten Abend.


Die Neustarts im Überblick

Film Regisseur
Agnes Johannes Schmid
Der Moment der Wahrheit James Vanderbilt
Dirty Games Benjamin Best
Doktor Proktors Zeitbadewanne Arild Fröhlich
Everybody Wants Some!! Richard Linklater
Green Room Jeremy Saulnier
Holding The Man Neil Armfield
Mikro & Sprit Michel Gondry
Seitenwechsel Vivian Naefe
The Monkey King 2 Pou-Soi Cheang
The Nice Guys Shane Black
 The Other Side of the Door Johannes Roberts
Tomorrow Cyril Dion, Mélanie Laurent
Vor der Morgenröte Maria Schrader
Wer früher stirbt ist länger tot Marcus H. Rosenmüller
Whiskey Tango Foxtrot John Requa, Glenn Ficarra
Zen For Nothing Werner Penzel
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s