News des Tages: George Lucas geht in Rente

Natürlich muss man die Woche am Sonntag mit schönen News ausklingen lassen. Genau für diesen Gedanken habe ich mich mal wieder nach den Meldungen des Tages auf die Suche gemacht und sogar zwei interessante gefunden. Wer sich allerdings nicht für „Star Wars“ interessiert, sollte gar nicht erst weiterlesen, denn heute geht es komplett um das Weltraummärchen von George Lucas. Dieser bietet auch gleich die Schlagzeile des Tages. Der Erfinder des ganzen Franchises und Regisseur des ersten Films und der neuen Trilogie geht in Rente. Warum und weshalb, das kann man dann in der Meldung lesen. Aber es gibt eine weitere Meldung, die sich allerdings auf den kommenden, achten Teil, denn der Komponist John Williams wird dem Franchise erhalten bleiben. Die genauen Daten gibt es nun in den News des Tages.


George Lucas geht in Rente

Für viele ist George Lucas nicht nur der Erfinder ihrer liebsten Science-Fiction-Reihe, sondern auch der Mann, der ihre liebste Science-Ficiton-Reihe vernichtet hat. Mit den drei Prequel-Filmen und der Verschlimmbesserung der alten Teile hat sich Lucas viele Feinde gemacht, die nichts (mehr) mit den Filmen anfangen konnten. Generell gilt er auch als der schlechteste Regisseur, der jemals an „Star Wars“ gearbeitet hat. All diese Leute können sich freuen, denn wie George Lucas nun den Kollegen von showbiz411.com berichtet hat, wird er nie wieder Regie führen. Vielmehr möchte er sich einem eigenen Museum widmen, für welches er Kunst gesammelt hat. Das „Lucas Museum Of Narrative Art“ sollte ursprünglich in San Francisco entstehen, doch nun ist Chicago geplant. So oder so wird man zumindest von Lucas keinen Film mehr sehen, als Berater für die kommenden „Star Wars“-Filme ist er aber sicherlich noch weiterhin tätig, ob man das nun will oder nicht.


John Williams wird auch bei „Star Wars 8“ komponieren

Die zweite Meldung des Tages ist nicht wirklich überraschend. Als Komponist der gesamten „Star Wars“-Reihe ist es nicht verwunderlich, dass John Williams auch bei der achten Episode dabei sein würde. Dies hat er nun den Kollegen von Variety erzählt, unter der Voraussetzung, dass seine Gesundheit es zulassen würde. Mit seinen 84 Jahren ist das aber auch eine verständliche Aussage. Für das kommende Spin-Off „Rogue One“ wird er aber auch pausieren, da übernimmt Alexandre Desplat die Musik.

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Filmschrott sagt:

    Dachte der hätte sich schon zur Ruhe gesetzt. Was hat der denn noch gemacht, nachdem er seine ganzen Rechte verscherbelt hat?

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ich glaube auch, dass er nicht viel gemacht, zumindest laut IMDb ist seine letzte Regiearbeit „Die Rache der Sith“. Nun ist es aber halt offiziell, dass er wirklich keinen Film mehr macht.

      Gefällt mir

      1. Filmschrott sagt:

        Gute Nachricht, wenn man mich fragt.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s