Media Monday #273

media-monday-273

Wieder ist es Zeit für den Media Monday vom Medienjournal-blog. Das Filmexe-Team hat sich letzte Woche zusammengesetzt, um einige Änderungen auszuarbeiten, vor allem was die Organisierung der Beiträge betrifft. Außerdem wird der Filmexe-Podcast ab dieser Woche wirklich wöchentlich erscheinen, und wird von uns durch einen klareren Ablaufplan und eine extra Kinovorschau Rubrik ergänzt. Außerdem wird es zu jedem Thema einen Gesprächsleiter geben um einen höheren Inhaltsgehalt zu gewährleisten und mit etwas Glück werde ich die Aufnahmen auch durch ein paar Audio-Snippets aus den besprochenen Filmen ergänzen können. Nachdem also am Dienstag der zweite Teil unseres Podcasts zum Thema Franchises erscheint, startet der Filmexe Podcast am Samstag frisch mit neuem Konzept. Anlässlich des startenden Films „Die glorreichen 7“ werden Westernfilme unser Thema sein.

Das war nun aber auch wirklich genug Werbung für den Podcast, los geht es mit dem Media Monday!


Media Monday

1.  ist mir ja irgendwann zu ____ geworden, da ____ (fällt mir bisher leider nichts ein) .

2. Zuletzt gekauft habe ich abgesehen von normalen Naturalien etc. ein Zelt für das Woodstock Festival in Polen, was allerdings auch schon wieder recht lange her ist. Der Beitrag heißt aber Media Monday, da ich allerdings ein Spotify und ein Netflix Abo habe, halten sich Film- und Musikkäufe bei mir in Grenzen. Als letztes gekauft habe ich zwei meiner Lieblingsfilme: Zwei glorreiche Halunken und Tanz der Vampire, allerdings um sie zu verschenken. Und ich habe mir zwei Bücher von Stanislaw Lem gekauft (u.a. Solaris).

3. Selbstfindungstrips oder spirituelle Sinnsuche sind für viele sicherlich eine große Bereicherung. Wenn man die Möglichkeit dazu hat, bestimmt eine tolle Sache. Spirituelle Sinnsuche geht sicherlich auch ohne Trip, wobei ich mir denke, dass man auf der Suche nach einem Sinn vermutlich immer davon abkommt, dass es überhaupt einen „Sinn“ gibt, und dass das vielleicht auch ganz gut so ist.

4. Die Soundtrackbox von Ennio Morricone hat einen Ehrenplatz in meinem Regal (o.ä.), schließlich gibt es keine fantastischere Filmmusik.

5. Allein schon wegen der Thematik und den positiven Kritiken musste ich mir „Straight Outta Compton“ ansehen und meine Erwartungshaltung wurde noch um Meilen übertroffen .

6. Fast alles rund ums Marvel Universum lässt mich vollkommen kalt, da mich Superheldenfilme einfach nur sehr selten begeistern können.

7. Zuletzt habe ich die neusten Folgen der zweiten Staffel Mr. Robot gesehen und das war unfassbar gut, weil die Dichte an genialen Ideen einfach unglaublich hoch ist. Die zweite Staffel gibt es bisher nur auf Englisch bei amazon prime, kommt aber auch demnächst auf deutsch.

Das war’s von meiner Seite!


weitere Teilnehmer:

 

Advertisements

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. Morgen Luft sagt:

    Bei Mr. Robot könnte ich vom Inhalt her tatsächlich auch schwach werden… Nein, nein, nein. Keine Serie.^^

    Gefällt 1 Person

  2. bullion sagt:

    In euren Podcast wollte ich auch schon lange mal reinhören. Hab sogar schon ein paar Folgen runtergeladen, nun muss ich „nur“ noch die Zeit dafür finden… 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Sebastian sagt:

    Lem steht für mich auf einer ähnlichen Stufe wie Asimov, der Mann war ein genialer Autor. „Transfer“ bzw. „Die Rückkehr von den Sternen“ oder „Die Stimme des Herrn“ sind auch sehr lesenswert.

    Gefällt 1 Person

    1. JOHN sagt:

      Vielen Dank für die Vorschläge! Ja, Lem hat auch einen schönen Schreibstil, die Übersetzung ist auch sehr gelungen. Momentan lese ich kreuz und quer die fantastischen Kurzgeschichten aus „Wie die Welt noch einmal davonkam“, wo der Ich-Erzähler immer neue, Maschinen und Roboter baut. In einer der Geschichten entwirft er eine Maschine, die dichten kann:
      „Dumpfe und niedere Geister
      Beneiden die großen Meister.
      Sie fordern das Genie heraus,
      Den Löwen reizen will die Maus.
      Klapauzius handelt ebenso,
      Doch wird er seines Tuns nicht froh.
      Er lauschet mit finstrer Miene
      Den Versen aus Trurls Maschine.
      Ihr Wohlklang macht ihn ärgerlich,
      gibt seinem Herzen einen Stich.“

      Gefällt mir

  4. Ich finde du solltest noch ein paar andere coole Musikfilme/Biopics schauen und dann machen wa einen richtig fetzigen Podcasts darüber. Mein Hören des Biopics-Podcastes von euch war nämlich eher ein Selbstgespräch, weil ihr ständig nu Names gedroppt habt anstatt mal inhaltlich und leidenschaftlich zu diskutieren.

    Ich mochte jedenfalls „Straight Outta Compton“ auch sehr!

    Gefällt 1 Person

    1. JOHN sagt:

      Eine gute Idee! Ich hab auch in den Einleitungsbeitrag zum Thema Bio-Pics geschrieben, dass dieser meiner Meinung nach ziemlich missraten und mir das Hochladen schwer gefallen ist. Und dass wir Besserung geloben. Der neuste Podcast „Franchises“ ist sehr viel reicher an Inhalt, versprochen 🙂 Und wir haben schon über einige Änderungen gesprochen und ab nächstem Samstag werden die Podcastepisoden erweitert um einen informierten Gesprächsleiter, hier und da Audiofiles zu bestimmten Filmen und eine gut vorbereiteten Kinovorschau für die nächste Woche. Vielleicht nehm ich Bio-Pics tatsächlich wieder raus – mir(uns) schwebt auch vor, den Podcast noch einmal kommplett neu hochzuladen und die schlechteren Folgen auszusortieren.

      Gefällt mir

      1. Ahaha, noch nicht herausnehmen, ich höre eigentlich chronologisch, damit ich euch dann in Ruhe loben kann, wie sehr ihr euch seit den Anfängen verbessert habt. ^^
        Im Moment bin ich noch bei Harry Potter, Biopics hatte ich nur zwischengeworfen, weil voll mein Thema. Kommentare werden natürlich noch folgen.^^

        Gefällt 1 Person

      2. JOHN sagt:

        Wir haben aus der Kategorie der Bio-Pics leider solche Filme wie „what happened, Miss Simone“, The Story of the Eagles, und alle anderen mit dokumentarischem Charakter ausgeklammert, was sehr schade ist, da gibt es sehr viel Gesprächsstoff. Aber das macht ja nichts, die tauchen dann in unserem gemeinsamen Podcast auf 🙂 Ohje, die Harry Potter Episoden sind ja mittlerweile auch gefühlt uralt. Ich hoffe, die Audioqualität ist einigermaßen erträglich… Harry Potter hätte ich aber eh drin gelassen^^

        Gefällt mir

      3. Alles schick, ich höre die bei laufendem Wasser beim Abspülen und kann euch trotzdem relativ gut hören. Nix wofür man sich schämen muss.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s