Die 5 BESTEN #36 – Regisseure ohne Oscar

Die Oscars sind nun wieder drei Wochen her und das heißt auch, dass sich bei den Blogaktionen demnächst wieder andere Themen einschleichen. Heute soll es bei den 5 BESTEN am Donnerstag aber erst noch um den Goldjungen gehen. Gorana möchte nämlich von uns wissen, welche Regisseure, die noch keinen Oscar zuhause stehen haben, einen verdient hätten. Nach den Darstellerinnen werde ich hier sicherlich keine Probleme haben, Leute zu finden, aber seht selbst!


Die 5 BESTEN RegisseurInnen, die noch keinen Oscar zuhause stehen haben

  1. Wes Anderson („Grand Budapest Hotel“): Immerhin hat Anderson schon eine Nominierung erhalten, dabei hätte er so viel mehr verdient gehabt. Bislang gibt es nur wenige Regisseure, bei denen ich wirklich jeden Film mag (Nolan und Wright gehören sicherlich auch dazu), aber Anderson ist der einzige, der dabei offensichtlich noch künstlerisch sehr wertvoll ist.
  2. David Fincher („The Social Network“): Muss ich hier eigentlich noch was sagen? Wie kann es sein, dass der Regisseur von „Sieben“ und „Fight Club“ bislang noch keinen Oscar bekommen hat? Wer es schafft, selbst das Leben eines langweiligen Website-Entwicklers spannend zu inszenieren, hat wohl jeden Preis der Welt verdient.
  3. Christopher Nolan („Prestige“): Es gibt wohl kaum einen aktuellen Regisseur, der so beim Publikum anerkannt ist wie Nolan. Auch wenn seine Filme manchmal unnötig komplex erzählt sind („Inception“) oder einfach absurde Geschichten erzählen („Interstellar“), gut sind sie irgendwie alle. Besonders „Prestige“ hätte meiner Meinung nach eine Auszeichnung verdient gehabt.
  4. Orson Welles („Citizen Kane“): Waaas, der beste Filme aller Zeiten hat keinen Oscar bekommen? Doch, aber nur für das beste Originaldrehbuch. Ich habe zugegebenermaßen die anderen nominierten 1942 nicht gesehen, aber mir kann niemand erzählen, dass es damals bessere Filme gab.
  5. Edgar Wright („Hot Fuzz“): Das größte Problem von Wright ist sicherlich, dass seine Film teilweise zu kurios sind, um von den Academys anerkannt zu werden. Dabei beweist er aber immer wieder, was für ein großartiger Regisseur er ist und was für tolle Geschichten er erzählen kann. Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis er doch noch entdeckt wird.

Weitere Teilnehmer

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Immer erstaunlich, wen man da alles liest, der noch nie einen Filmoscar bekommen hat 😉

    Gefällt 1 Person

  2. bullion sagt:

    Stimmt, Nolan ist auch so ein offensichtlicher Kandidat. Aber er hat ja noch eine Karriere vor sich. Wird schon noch…

    Gefällt 1 Person

  3. Auf deiner Liste stehen lauter tolle Regisseure!

    Gefällt 1 Person

  4. filmlichter sagt:

    Kann man alle problemlos unterschreiben! Zumindest bei Nolan und Fincher bin ich sicher, dass das noch was wird.

    Gefällt 1 Person

    1. Gnislew sagt:

      Bei Fincher könnte ich mir vorstellen, dass seine Werke zu speziell für die Academy bleiben.

      Gefällt 2 Personen

      1. filmlichter sagt:

        Stimmt für einige (wahrscheinlich die Besten) sicherlich. Aber sowas wie Social Network ist 1A Oscar-Futter.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s