Media Monday #233

media-monday-233Das Jahr nähert sich dem Ende, was aber nichts daran ändert, dass es heute wieder einen neuen Media Monday vom Medienjournal gibt. So heißt es wieder mal, möglichst kreativ die Lückentexte auszufüllen. Wer nähere Informationen möchte, der klickt einfach auf obiges Bild. Da kommt ihr direkt zur Seite vom Media-Monday-Gastgeber Wulf Bengsch. Jetzt aber viel Spaß!

  1. Mit eines der schönsten Dinge, das mir durch meinen Blog widerfahren ist, ist natürlich die Interaktion mit anderen Film- und Serien-Verrückten und der Austausch von verschiedensten Meinungen.
  2. So authentisch, wie Kevin Spacey in „Kill the Boss“ einen miesen Boss dargestellt hat, habe ich es bislang nicht gesehen. Da ist er einfach ein Typ, den man nur hassen kann. Die anderen beiden, Colin Farrell und Jennifer Aniston machen es mehr auf satirische Weise.
  3. Während man sich die Fortsetzungen zu „Paranormal Acitivity“ getrost hätte schenken können, hätte ich viel lieber mal einen Nachfolger zu Inception“ gesehen, schließlich ist ein richtig guter Film, aber man hat meiner Meinung nach nicht alle Möglichkeiten genutzt, die einem das Traumszenario geboten hätte. Da kann man noch so viel mehr machen.
  4. Ja, irgendwie weihnachtet es doch so langsam.Wenn ich mir dann doch mal einen Weihnachtsfilm anschauen würde/müsste/wollte, fiele meine Wahl wohl auf „Stirb Langsam“, weil ich dann noch schöne Action bekomme. 
  5. Bewusst vor dem Kinostart von Star Wars VII gestellt: Mein persönliches Kino-/Film-Highlight 2015 war ganz klar „Mad Max: Fury Road“. Bis auf „Steve Jobs“, konnte mich sonst kein Film wirklich überzeugen. „Mad Max“ hat mich dann aber dermaßen umgehauen, da ich in Sachen Action noch nie etwas vergleichbares gesehen habe.
  6. Bei der Kürze der Tage und der ständigen Dunkelheit könnte man ja beinahe missmutig werden. Der Kino-Zusammenschnitt von Kees van Dijkhuizen jr. „Cinema 2012“ heiter mich aber zuverlässig jedes Mal auf, denn das Video vereint für mich, was Kino alles bewirken kann. Zusammen mit der perfekt passenden Musik ist es immer wieder eine Freude. 
  7. Zuletzt habe ich die vorletzte Episode der zweiten Staffel von „Fargo“ gesehen und das war eigenartig, weil sie zunächst gekonnt grandios war, dann aber mit einem Twist aufwartete, den man eigentlich nur sehr schwer verdauen kann.

Und damit bin ich auch schon wieder am Ende. Hat wieder Spaß gemacht und ich hoffe, Ihr habt auch noch viel Spaß beim Rest unseres Blogs. Noch eine schöne Woche!

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gnislew sagt:

    Dann sind wir schon zwei, die gerne eine Inception-Fortsetzung hätten.

    Gefällt 1 Person

  2. Oh ja Fargo, da hab ich extra zugewartet um dann die zweite Staffel bingen zu können. ^^

    Gefällt 1 Person

    1. staffmann sagt:

      Das hatte ich auch erst vor, aber ich konnte einfach nicht an mich halten ^^

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s