Media Monday #269

media-monday-269

Die Media Mondays von Wulf folgen ja eigentlich immer einem festen Muster: Es gibt 7 Lückentexte, die es zum Thema Medien auszufüllen gilt. Manchmal gibt es auch eine Frage, aber zumindest sind die sieben Texte nie zu einem Thema passend. Oder es ist mir bislang nicht aufgefallen. Heute ist das anders, weil Wulf sich bei der dieswöchigen Ausgabe dem Thema Begeisterung und dem Schwärmen gewidmet hat. Dementsprechend gibt es heute viel zu loben und das macht doch immer Spaß. Auf Wulfs Blog, dem Medienjournal, findet Ihr dann im Übrigen auch die weiteren Teilnehmer und auch die genauen Regeln. Nun aber zunächst einmal viel Spaß mit meinen Antworten!


Media Monday

  1. Für Batman, ob als Spiel, Comic, Film oder Serie kann ich mich eigentlich so gut wie immer begeistern!
  2. Allein das Setting von „Mad Max: Fury Road“ belohnt eine Sichtung schon ungemein. Aber wenn dann auch noch die handfeste Action und die völlig irren Figuren dazu kommen, ergibt das einen unfassbar großartigen Film.
  3. Wohingegen die Figuren in „Game of Thrones“ nur sehr selten verrückt und völlig übertrieben sind. Dafür bestechen sie mit einer Vielschichtigkeit, die einem jede Figur näher bringt, es gleichzeitig aber auch umso schwerer macht, mit ihnen zu sympathisieren.
  4. Und überhaupt ist ja mit das Großartigste, wenn ein Film oder Serie immer etwas mysteriöses an sich hat. Wenn von vorne bis hinten klar ist, was passiert, kann das toll sein (siehe „Mad Max“), mir ist aber lieber, wenn am Ende noch eine große Auflösung kommt, die einem den Atem verschlägt.
  5. Unvergessen auch in diesem Sinne das Ende von „Sieben“, welches mir noch immer Gänsehaut in den Nacken treibt. Seitdem wurde ich nie wieder so überrascht und gleichzeitig geschockt, obwohl es schon viele Filme versucht haben.
  6. Falls das von mir in den News angesprochene „The Big Lebowski“-Spin-Off mit John Turturro als Jesus wirklich kommen sollte, werde ich garantiert nicht hinein gehen, weil ich zu viel Angst davor hätte, enttäuscht zu werden.
  7. Zuletzt habe ich „Swiss Army Man“ auf dem Fantasy Filmfest gesehen und das war sehr seltsam, weil es sich dabei um einen wirklich seltsamen Film handelt. Gleichzeitig ist er aber auch witzig und teilweise anrührend, sodass es ingesamt eine tolle Kinoerfahrung war.

Weitere Teilnehmer

Advertisements

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Game of Thrones ist eh der Hammer.
    Mysteriöses ist immer gut in Serien 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Mya sagt:

    Bei „Swiss Army Man“ bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich ihn mir anschauen soll oder nicht…
    Ich kann mich mit dem „neuen“ Batman (also Ben Affleck) noch nicht so anfreunden. Ich bin da einfach noch so von Christian Bale begeistert…

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Also wenn Du auf Kurioses stehst, ist „Swiss Army Man“ perfekt. Der ist aber auch abseits der verrückten Geschichte tiefgründig und einfühlsam.
      Ben Affleck hat mich eigentlich überzeugt, fand aber auch Bale gut. Sind halt zwei Varianten 🙂

      Gefällt mir

      1. Mya sagt:

        Wenn ich mal wieder meine kuriose Phase habe, steht der Film auf der Liste 😀
        Von Ben Affleck habe ich auch noch zuwenig gesehen. Nur die paar Szenen in Suicide Squad. „Batman vs Superman“ hab ich noch nicht gesehen…

        Gefällt 1 Person

      2. Staffmann sagt:

        Achso na gut, in „Batman v Superman“ ist der super. Bei „Suicide Squad“ kann ich nichts sagen, den sehe ich Donnerstag erst^^

        Gefällt mir

  3. Gnislew sagt:

    Bei „Mad Max: Fury Road“ bin ich bei Dir. Da hat sich der Kinobesuch tatsächlich allein für das Setting gelohnt. Vor dem „Big Lebowski“ Spin Off habe ich auch ein wenig Angst und denke, dass wird mit einer Sichtung frühestens zum Heimkinorelease was und bei „Swiss Army Man“ bin ich mir ziemlich sicher, dass ich den schauen werden. Der Trailer verspricht so einen tollen Film.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      „Swiss Army Man“ lohnt sich auch wirklich! Ist auf jeden Fall eine der besonderen Kinoerfahrungen gewesen.

      Gefällt mir

  4. jacker sagt:

    Seit BETTER CALL SAUL (großartige Serie) hab ich Hoffnung für Spin-Offs. Und Jesus ist halt die genialste Nebenfigur 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Naja, ich mag Jesus nicht mal wirklich^^Aber mit „Better Call Saul“ hast du natürlich recht. Kenne zwar nur die erste Folge, aber eigentlich finden das ja alle toll.

      Gefällt mir

      1. jacker sagt:

        Mögen ist vielleicht das falsche Wort. Ist halt ’ne Rakete der Mann.

        Und BETTER CALL SAUL ist gut, weil man sich dran gemacht hat, eine gelungene Drama-Serie umzusetzen und eben NICHT „irgendwas wie BREAKING BAD“ zu machen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s