News des Tages: Stan Lee erfindet neuen Superhelden für den asiatischen Markt

In den letzten Jahren hat sich der chinesische Markt unfassbar stark entwickelt. Das führt inzwichen dazu, dass im Westen gefloppte Filme wie  „Warcraft“ und „Pacific Rim“ doch noch ihre Fortsetzungen bekommen. Dieser Anstieg in China hat nun auch dazu geführt, dass Investoren von dort und auch aus China nun einen Risenfilm drehen wollen, der prominente Unterstützung erhält: Niemand Geringeres als Stan Lee wird sich einen Superhelden ausdenken, der dann auf die große Leinwand gebracht werden soll. Lee ist unter anderem für die fantastischen Vier, Spider-Man und auch Iron Man verantwortlich, die es allesamt ins Kino geschafft haben.

Der Superheld namens „The Monkey Master“ wird dabei auf der chinesischen und auch der indischen Mythologie basieren, die Stan Lee schon immer fasziniert hat. Wahrscheinlich hat ihn aber auch die saftige Gage fasziniert, die er bestimmt bekommen wird. Aber es ist immer noch Stan Lee, da wird bestimmt eine tolle Figur und hoffentlich auch ein guter Film entstehen. Außerdem werden wohl westliche Darsteller und auch ein westlicher Regisseur beteiligt sein. Insofern vertraut man auch in den östlichen Gefilden der Qualität Hollywoods. Ob das was werden kann, vermag ich jetzt wirklich nicht zu sagen, aber ich lasse mich gerne überraschen. Superheldenfilme gehen ja ohnehin immer.

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. filmlichter sagt:

    „Hey, Leute, wir brauchen eine Figur, die vor allem junge Chinesen ansprechen soll! Wer kann die am Besten entwickeln?“
    „Ein 93jähriger, weißer Amerikaner, natürlich!“

    Irgendwas lässt mich vermuten, dass Lee hier vor allem seinen Namen hergibt und sonst nicht so viel damit zu tun hat ;).

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Aber dann frage ich mich auch, ob Lee in Asien überhaupt so bekannt ist. Vermutlich gäbe es da bessere Leute. Aber es ist natürlich eine Möglichkeit, wahrscheinlicher als Lees kreative Beteiligung ist das allemal^^

      Gefällt 1 Person

      1. filmlichter sagt:

        Ich glaube Lee war und ist ziemlich gut darin Marvel und sich selbst zu Synonymen zu machen. Etwa so wie Matt Groening/Simpsons oder Walt Disney/Disney. Die hatten alle früher oder später kreativ nur noch wenig mit ihren Charakteren zu tun aber ihre Namen sind untrennbar verbunden.
        Wenn Marvel also glaubt in China bekannt genug für einen eigenen Helden zu sein, macht es Sinn zu behaupten er wäre von Lee (was natürlich auch absolut der Wahrheit entsprechen könnte!). Oder sie machen halt Werbung: „Erfunden vom Stripclub-DJ aus ‚Deadpool‘!“:)

        In den 80ern gab es übrigens mal (in den Comics) deutsche Marvel Helden: Hauptmann Deutschland, den Zeitgeist und… Blitzkrieg (ohne Scheiß! Der hatte Elektrofähigkeiten…). Diese ganze Aktion könnte also auch sehr, sehr peinlich für Marvel werden ;).

        Gefällt 1 Person

  2. amourfoufilm sagt:

    Ja..sicherlich nur eine kommerzielle Seifenblase

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s