Media Monday #278

media-monday-278

So langsam sollte ich wirklich mal anfangen, meinen NFL-Konsum und das Schreiben des Media Mondays besser zu timen. Ansonsten muss ich an dieser Stelle wohl ankündigen, dass die kommenden Ausgaben etwas später erscheinen könnten. Aber ob er nun um 0 Uhr oder doch um 8 Uhr kommt, ist ja wohl im Grunde egal. Für mich selbst ist die magische Grenze von Sonntag auf Montag aber relativ wichtig. Heute sollte es aber noch funktionieren und auch heute hat uns Wulf wieder 7 tolle Lückentexte vorbereitet, die es nun zum Thema Medien auszufüllen gilt. Den Ausgangsbeitrag gibt es auf seinem Blog, dem Medienjournal. Nun aber erst einmal viel Spaß mit meinen Antworten!


Media Monday

  1. Die Frankfurter Buchmesse werde ich wohl in meinem Leben nicht mehr besuchen. Ich lese zwar sehr gerne und mach mich immer wieder auf die Suche nach neuen, tollen Büchern, dafür brauche ich aber keine eigene Messe. Vielmehr stöber ich dann lieber im lokalen Buchladen. Aber ich lasse mich wie so oft auch hier eines Besseren belehren!
  2. Der Gedanke an meine kürzliche Sichtung von „Resident Evil“ im Rahmen des Horrorctobers bereitet mir regelrecht Magenschmerzen, denn nicht die Zombies und Monster des Films, sondern vielmehr die unfassbar lahme Story und die grauenhaften Figuren waren einfach nicht für meinen Körper gemacht.
  3. Wofür ich momentan regelrecht schwärme, hätte ich selbst am wenigsten gedacht. Denn aus Jux und Tollerei habe ich mal die erste Folge von Pokémon auf Netflix angeschmissen und bin seitdem angefixt. Ich hatte nicht mehr im Gedächtnis, wie clever und über sich selbst witzig machend die Serie doch war. Insofern läuft hier die alte Anime-Serie, wenn ich mal knapp zwanzig Minuten zu überbrücken habe.
  4. Mit der Sichtung von „Jäger des verlorenen Schatzes“ habe ich endlich eine regelrechte Bildungslücke geschlossen, schließlich wurde mir das bei dieser Filmreihe schon so oft vorgeworfen. Einige Filme aus der Reihe fehlen mir aber weiterhin.
  5. Für die letzten Tage des Horrorctobers habe ich noch sehr viele Filme zu schauen. Aktuell habe ich es auf 5 von 13 Filmen gebracht, von denen die Kritiken wohl erst im Laufe des Novembers eintreffen werden. Aber glaubt mir, ich gebe mein Bestes!
  6. Relativ normale Fantasy-Bücher kann ich momentan ja absolut nicht mehr lesen, denn in dem Genre bin ich durch Walter Moers inzwischen geschädigt. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich jemals ein Buch eines Autoren lesen werde, das so fantasievoll und toll zu lesen ist, wie beispielsweise „Die Stadt der träumenden Bücher“ oder „Rumo“.
  7. Zuletzt habe ich mit der wunderbaren Friedl von Grimm „Wiener Dog“ in einem kleinen Kinochen geschaut und das war sehr nett, weil sowohl der Film, als auch unsere Gespräche sehr unterhaltsam waren.

Weitere Teilnehmer

Advertisements

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. vanessaaaxx sagt:

    Pokémon hatte ich vor kurzem auch nochmal angefangen, habe die Serie früher ja total geliebt.

    Gefällt 1 Person

  2. Sebastian sagt:

    Walter Moers ist echt klasse. Die Stadt der träumenden Bücher war wirklich außergewöhnlich. Wobei ich aber auch zum Beispiel Hardebusch echt gerne lese, sein neuer Roman flutscht auch gut.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Dann werde ich da vielleicht mal reinschauen 🙂

      Gefällt mir

  3. bullion sagt:

    Ich könnte wetten bzw. hoffe, dass nach dem Finale der „Resident Evil“-Reihe ein Reboot ansteht, das sich näher an den Spielen orientiert. Hoffen wir es mal…

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ich glaube eher nicht, es haben sich ja die Spiele eher den Filmen angenähert, aber schön wäre es sicherlich!

      Gefällt 1 Person

  4. Gnislew sagt:

    Dann doch lieber wieder die Spiele von Resident Evil!

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ich habe den fünften nur mal angefangen, deswegen kann ich nicht viel zu den Spielen sagen. Aber so war das schon sehr nah am Film^^

      Gefällt mir

  5. Ahaha, nett ist doch die Schwester von scheiße. Aber nein quatsch, ich fand es auch toll, wobei ich manchmal das Gefühl hatte, dich mega zu überfordern. *lach*

    Ich wünsche dir wirklich viel Durchhaltevermögen für die restlichen Horrorctoberfilme! Und freue mich natürlich auf die Kritiken.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ach was, so wirke ich einfach immer, keine Sorge^^

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s