Media Monday #290 – Die Rückkehr der Rocket-Beans-Ritter

media-monday-290

Kaum schaut man mal kurz aus dem Fenster und schon ist wieder Montag. Und das bedeutet dann auch wieder, dass es bei uns Zeit ist für die neue Ausgabe des Media Mondays, den uns wie immer Wulf vom Medienjournal für uns zur Verfügung gestellt. Dabei hat er sich wieder sieben interessante Lückentexte überlegt, die wir auf mediale Art und Weise ausfüllen sollen. Da die letzte Woche nicht ganz so medial geprägt war, wird das eventuell etwas schwerer als sonst, aber ich gebe wie immer mein Bestes. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß bei der neuen Ausgabe des Media Mondays!


Media Monday

  1. Nightcrawler“ habe ich mir ja nur wegen der schauspielerischen Leistung von Jake Gyllenhaal angesehen, wobei der Film gleichzeitig auch extrem spannend ist und gleichzeitig eine faszinierende Satire der Nachrichten-Gesellschaft ist. Schade ist meiner Meinung dennoch, dass Gyllenhaal dafür nicht einmal eine Nominierung für den Oscar bekommen hat.
  2. Wenn ein Film so dermaßen gehypt wird wie im Moment „La La Land„, dann wird das gewiss seine Berechtigung haben. Ich habe den Film bislang noch nicht sehen können, aber immerhin sind sich ja nahezu alle Kritiker und allgemeinen Zuschauer einig, dass es sich dabei um ein Meisterwerk handelt.
  3. Im noch jungen Jahr hat mich die Nachricht, dass die vier Moderatoren von Rocket Beans TV, Nils Bomhoff, Etienne Gardé, Daniel Budiman und Simon Krätschmer, für den deutschen Fernsehpreis nominiert sind, am meisten gefreut. Immerhin bin ich großer Fan ihres Online-Senders und es ist schön, dass sie nun auch vom „alten“ Fernsehen erkannt worden sind.
  4. Schaue ich mir meine Filmvorlieben so an, scheint Chris Pratt bei der Rollenauswahl überdurchschnittlich oft ins Schwarze zu treffen, schließlich gefällt er mir sogar in Filmen, die mich nicht komplett überzeugen, wie zuletzt in „Passengers“, den er meiner Meinung nach alleine über einen Unterdurchschnittsfilm hebt.
  5. Al Pacino hat seinen Zenit längst überschritten, immerhin habe ich schon ewig nichts mehr von ihm gehört und vorhin im Fernsehen die traurige Werbung zu „Jack und Jill“ gesehen, in dem er eine sehr traurige Rolle spielt.
  6. Von all den Dingen, mit denen man mir eine Freude machen könnte, wäre es wohl das Größte, einfach Filme schneller ins Kino zu bringen. Das ewige Warten auf so tolle Filme macht mich immer wieder fertig und dabei bin ich nicht mal sonderlich ungeduldig.
  7. Zuletzt habe ich „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ gesehen und das war eine interessante Erfahrung, weil die Person, mit der ich den Film gesehen habe, diesen nicht kannte und es war interessant zu sehen, wie so jemand auf den Film reagiert. Das Endergebnis war dabei durchaus positiv, vor allem wegen der Ewoks.

Weitere Teilnehmer

Advertisements

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die Hoffnung, dass Hypes berechtigt sind, teile ich nur bedingt. 🙂 Al Pacino verstehe ich auch nicht. Warum wählt er seine Rollen nicht sorgfältiger aus? Oder hat ihm jemand gesagt, „das er mit der Zeit gehen müsste und solche Komöden drehen“?

    Gefällt 1 Person

  2. VegaNerds sagt:

    Chris Pratt mag ich auch unheimlich gerne, witzigerweise allerdings nicht unbedingt die Filme, in denen er mitspielt- „Passengers“ steht noch auf der Liste.
    Ich hab noch keinen der alten Star Wars-Filme gesehen … *hust* …

    Gefällt 1 Person

  3. bullion sagt:

    Mit Al Pacino hast du leider recht. Schade, wenn die alte Garde so gar nicht mehr zu überzeugen weiß bzw. bei der Rollenwahl versagt.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Ja, ich hätte auch genauso gut Robert de Niro nennen können, aber nach der Werbung für „Jack und Jill“ hat sich Pacinos Gesicht in mein Gehirn gebrannt^^

      Gefällt 1 Person

  4. Wortman sagt:

    ja diese Ewoks… Schöne Sofakissen *lol*

    Gefällt 1 Person

  5. trallala sagt:

    Für mich ist Chris Pratt und Chris Hemsworth irgendwie eine Suppe.. Ich kann sie zwar auseinander halten (glaube ich), aber ansonsten könnte man sie meinetwegen einfach in Filmen austauschen und es würde für mich absolut nichts ändern.

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Nene, die sind schon anders. Ich mag beide, auch weil sie ziemlich witzig sind.

      Gefällt mir

  6. Ewoks? Ohmeingott aaahhh … *rennt kreischend im Viereck* ich bin immer wieder fasziniert, wie viele Leute diese durchgeknallten Killerteddys mögen 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Naja, ganz süß sind sie ja, aber es ist schon ziemlich albern, wenn sie da die Sturmtruppler mit Steinen fertig machen^^

      Gefällt mir

  7. Gnislew sagt:

    Lustig, Chris Pratt war auch meine Wahl bei der Frage.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s