Kritik: Tod auf dem Nil (1978)

Während sich andere Regisseure und Produzenten mit immer größeren Actionsequenzen und Materialschlachten zu überbieten versuchen, hat es Kenneth Branagh anders probiert. Sein „Mord im Orient Express“, das Remake des alten Agatha-Christie-Klassikers, besinnt sich Kritikern zufolge auf alte Tugenden, die schon das Original so beliebt gemacht haben. Passend zu dieser Neuauflage kommen auch die alten Filme…

Kritik: Gotham – Staffel 1

Würde man eine Umfrage machen, welchen Superhelden man am liebsten hat, dann würde sicherlich Batman auf einem der Plätze ganz weit oben landen. Das ist natürlich völlig gerechtfertig, denn in einer Welt, in der alle Helden Superkräfte besitzen, ist ein reicher Schnösel mit Komplexen eine gelungene Abwechslung. Aus diesem Grund bin ich auch ein riesiger…

Kritik: The Salesman

Was wusste ich vorab über diesen Film: Rache würde eine große Rolle spielen, hoffentlich nicht zu klassisch im Aufbau. Auch, dass der Film eine iranische Produktion ist und ebenda spielt, war mir bekannt, sowie die Nominierung für den Oscar in der Kategorie „bester fremdsprachiger Film“. Wie zu erwarten lief/läuft der Film nur in wenigen ausgewählten…

Kritik: Dirk Gentlys holistische Detektei – Staffel 1

Nachdem ich eine Serie fertig geschaut habe, bleibt bei mir immer eine gewisse Leere. Ich weiß dann meist einfach nicht, was ich als nächstes schauen soll. Wenn ich dann an solche Brocken wie „Sons of Anarchy“ oder „Die Sporanos“ denke, die zwar hochgelobt sind, aber auch an die tausend Staffeln besitzen, hält sich meine Motivation…

Kritik: Girl On The Train

Einigen Kommentaren und Kritiken zum Film „Girl On The Train“ konnte ich entnehmen, dass die Resonanz auf diesen Film sehr gemischt ausfällt. Daran scheint auch die Romanvorlage ein wenig Schuld zu sein, da einige sich vom Buch der Autorin Paula Hawkins aufgrund der Bestsellerposition sehr viel versprochen haben, und diese nicht immer nachvollziehen konnten (zumindest…

Gedanken der Woche: Deutsche Filme – warum gefällt mir fast keiner?

Nun machen Staffmann und ich seit einigen Monaten diesen Blog und den dazugehörigen Podcast, rund um Filme und Serien. Und wenn man durch die Liste unserer Filmkritiken geht, sind dort lediglich zwei deutsche Filme zu finden, wobei einer auch die schlechteste Wertung auf unserem Blog überhaupt hat, der Tatort mit Til Schweiger. Wenn ich darüber…

Kritik: The Nice Guys

Anfang des Jahres habe ich in den Gedanken der Woche meine persönliche Top der Filme gemacht, auf die ich mich 2016 am meisten freue. Mit The Nice Guys von Shane Black ist nun der vorletzte Film dieser Liste ins Kino gekommen und der letzte, auf den ich mich immer noch freue. „Assassin’s Creed“ hat mich kürzlich mit seinem…

Kritik: Zoomania

Für lange Zeit waren Pixar und Disney ja miteinander verbunden wie Pech und Schwefel. Das ist auch heute noch so, doch inzwischen gibt es in Sachen Animationsfilmen aus dem Hause Disney noch ein weiteres Studio, nämlich die Walt Disney Animation Studios. Dieses Studio konnte lange Zeit nicht aus dem Schatten von Pixar treten. Doch seit…

Kritik: Tatort – Der große Schmerz

Der „Tatort“ und ich, das ist so eine Sache. Ich schaue die Krimireihe nur wirklich sehr selten und dann nur in den Fällen, bei denen es auch ein besonderer Film sein könnte. So habe ich den Wiesbadener „Im Schmerz geboren“ wirklich gern gemocht, weil da mal mit verschiedenen Dingen experimentiert wurde. Und diesen Freitag habe…