Media Monday #345

Ich würde jetzt gerne einen schönen Text darüber schreiben, wie mein Wochenende lief und was ich so erlebt habe. Stattdessen startet aber gleich der Super Bowl ich muss noch rasch ein paar Zeilen schreiben, um pünktlich beim Media Monday von Wulf dabei zu sein. Das soll aber nicht heißen, dass ich nicht volles Engagement stecke in…

Kritik: Star Wars Episode VIII – The Last Jedi

Locker, verspielt und bildgewaltig – Star Wars Episode 8 – Die letzten Jedi Hier gibt es für euch eine Kritik von einem „Nicht Star Wars Fan“, frei von allen nostalgieschwangeren Schwärmereien und unempfänglich für den sogenannten Fanservice, der Episode 7 an so vielen Stellen formte. Als ich damals den Trailer zu Rogue One sah, war…

Valerian – Kritik

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten –  schöne Bilder, verschenktes Potential? Nach einer ungewöhlich langen Zeit ohne Gang ins Kino, habe ich mir am Samstag den Film Valerian angesehen. Erwartungshaltung: Schöne Bilder, fantastische Welten, eher einfache Dialoge und eine einfache Handlung. Also eine Ausgangshaltung, die genügend Raum für positive Überraschungen lassen sollte – dachte…

Alien: Covenant – Kritik

Nachdem die bisherigen Kritiken ja eher durchwachsen sind, ist es mir tatsächlich ein wichtiges Anliegen, hier eine Lanze für Ridley Scott’s neuen Alien: Covenant zu brechen. Allerdings hatte ich auch keine großen Erwartungen an den Film und kann mich kaum noch an den ersten Alien Film erinnern. Dementsprechend habe ich natürlich eine andere Sicht auf…

Arrival – Podcast

Nachdem nun beinahe alle vom Filmexe-Team Arrival gesehen und für überragend befunden haben, hatte Tim die Idee, diesem Film doch direkt eine Ausgabe in unserem Podcasts zu widmen. Eine knappe Stunde sprechen Tim und ich also über Denis Villeneuves neuesten Science Fiction Film mit Amy Adams und Jeremy Renner, über die Atmosphäre, den Soundtrack, die…

Kritik: Moon

Den Film Moon von Regisseur Duncan Jones habe ich damals mit zwei Freunden Nachmittags in einem alten, kleinen Kino in Berlin Charlottenburg gesehen. Wir waren fast die einzigen im Saal. Das Kino, die Kurbel, gibt es leider seit einigen Jahren nicht mehr. Für die Atmosphäre des Films war dieses kleine, leere Kino aber perfekt. Handlung…

Kritik: Strange Days

Hat sich nicht jeder schon mal vorgestellt wie es wäre, wenn man die Sinneswahrnehmung einer anderen Person empfinden oder fühlen könnte? In Strange Days wird dies zur Realität. Der ehemalige Polizist Nero (Ralph Fiennes) dealt in LA illegal mit Disketten auf denen Momentaufnahmen aus dem Leben fremder Menschen mit den dazugehörigen Gefühlen aufgezeichnet worden sind. Seine…