Vorschau: Kalenderwoche 49

Leider leider ist heute ein sehr anstrengender Tag für mich, weshalb ich auch nur kurz die Vorschau hier schreiben kann. Aber ich versuche, Euch trotzdem die drei interessantesten Neuerscheinungen der Woche vorzustellen. Dabei kommen diese Woche zwei Weihnachtsfilme ins Kino: Mit „Alle Jahre Wieder“ eine Familienkomödie und mit „Krampus“ eine Horrorkomödie. Und zwischen die beiden Weihnachtsstreifen hat sich dann noch der neue Film mit Chris Hemsworth gedrängt: „Im Herzen der See“. Und mit dem fangen wir dann auch mal an.

Ich bin ganz ehrlich, ich kann Chris Hemsworth nicht leiden. Genau wie sein Bruder Liam hat er einfach kein großes Talent, sondern sieht nur ganz nett aus. Doch bei der „Moby Dick“-Verfilmung Im Herzen der See muss er vermutlich mehr zeigen, als nur wie in „Thor“ sein Muskeln spielen zu lassen. Da hilft es auch nicht, dass er sich für die Rolle stark abgemagert hat. Mich interessiert der Film überhaupt nicht, dei Handlung muss ich vermutlich auch nicht groß erklären. Es gibt einen großen Wal, der Menschen attackiert und nun umgebracht werden soll, oder so ähnlich. Aber zumindest sind Cillian Murphy („Sunshine“) und Ben Whishaw („Spectre“) dabei, die sehe ich immer ganz gerne. Der Film wird sicher seine Fans finden, mich jedenfalls nicht.

Genauso werde ich sicherlich kein Fan von Alle Jahre Wieder, einer neuen, ach so witzigen Weihnachtskomödie. Die kommen ja alle Jahre wieder ins Kino und können auch fast alle nicht überzeugen. Und auch dieser Film hat nichts, was mit sonderlich interessiert. Zwar sind die Rollen mit John Goodman, Diane Keaton, Ed Helms und Olivia Wilde ganz gut besetzt, der Trailer hat mich aber nicht einmal zum Lachen gebracht. Wenn die Tatsache, dass ein kleines Kind flucht schon das Highlight ist, kann da nicht viel bei rumkommen. Die Handlung ist auch vom Fließband: Ein Familie trifft sich zu Weihnachten und dann passieren ganz viele verrückte Dinge. Kann man sich vielleicht mal Sonntag Mittag auf dem Sofa angucken, aber nicht im Kino.

Und leider muss ich das auch zum letzten Film der Woche sagen: Krampus. Im Gegensatz zu dem vorigen Film handelt es sich hier auch um eine Komödie, aber mehr um eine Horrorkomödie. Denn durch die fehlende Weihnachtsstimmung bei einer Familie wird der Krampus angelockt, der alle ungläubigen bestrafen möchte. So muss eine Familie (u.a. Toni Collette, Adam Scott, David Koechner und Allison Tolman) zusammenhalten, um den Dämon zu vernichten. Der Trailer war eigentlich ganz witzig, aber Horrorfilme haben nun mal den Nachteil, nie wirklich gut zu sein. Es gibt nur wenige Ausnahmefälle und ich denke, „Krampus“ gehört nicht dazu.

Und das war es auch schon wieder. Der Text ist jetzt länger geworden, als ich eigentlich gedacht hätte, aber nun gut. Vielleicht ist nach den harten Worten ja doch für jemanden was dabei. Viel Spaß jedenfalls im Kino!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s