Media Monday #333

Auch wenn dieses Wochenende in der Theorie doch relativ frei war, so gab es doch mal wieder wenig Zeit für den Blog. Da bin ich schon sehr glücklich darüber, diese Woche zumindest mal wieder beim Media Monday mitgemacht zu haben. Und noch besser ist es dadurch, dass es die 333. Ausgabe ist, bei der ich mal wieder dabei sein kann. Wie immer hat uns Wulf auf seinem Blog, dem Medienjournal, sieben Lückentexte vorbereitet, die es nun mit medialen Inhalten zu füllen gilt. Viel Spaß beim Lesen meines Beitrags!


Media Monday

  1. Jetzt, wo die Tage kürzer werden und es draußen zusehends ungemütlicher wird, hat man endlich kein schlechtes Gewissen mehr, seine Nachmittage und Nächte mit Filmen oder Serien rumzubringen. Auch wenn ich das selten schaffen werde, habe ich nun gleich viel mehr Lust, mich einfach ein paar Stunden auf dem Sofa hinzulegen und den Fernseher laufen zu lassen.
  2. Die Serie „Stranger Things“ bedient ja so ziemlich jedes Klischee, die man von solchen Mystery-Serien kennt. Dank der tollen Jungdarsteller und der spannenden Geschichte ist die Serie dennoch sehenswert.
  3. Dieser Hype um das staffelweise „Verschlingen“ von Serien, auch als Binge Watching bekannt, ist eine Art, Serien zu gucken, die ich nicht nachvollziehen kann. Nach maximal drei Folgen einer Serie kann ich einfach nicht mehr weiterschauen und muss mich anderen Beschäftigungen zuwenden.
  4. „Mord im Orient Express“ ist in meinen Augen so erfrischend anders, da ich schon ewig keinen Krimi mehr im Kino gesehen habe. Sicherlich gibt es immer mal wieder welche, aber so einen Agatha-Christie-Film wie früher gibt es nun mal nicht mehr. Da kommt mir die Neuverfilmung gerade recht.
  5. Ich glaube ja nicht, dass ich mich noch einmal für „The Walking Dead“ werde erwärmen können, denn dafür fand ich die vergangenen Staffeln einfach zu eintönig und vor allem langweilig. Auch wenn ich mitkriege, wie die Serie aktuell abgefeiert wird, so wird mich das wohl doch nicht zum Weiterschauen bewegen können. Dafür wurden in der Vergangenheit zu viele Fehler gemacht.
  6. „Thor: Tag der Entscheidung“ ist so abgedreht, dass es es meiner Meinung nach nur „Hit or Miss“ ist, ob man den Film mag oder nicht. Bei mir haben die unglaublich vielen Witze leider nicht so gezündet, sodass ich nicht den Spaß hatte, den andere sicherlich hatten und haben werden.
  7. Zuletzt habe ich „Thor: Tag der Entscheidung“ im Kino gesehen und das war unterhaltsam, aber nicht so überwältigend, weil mir eben die Witze nicht so zugesagt haben. Die Action ist natürlich toll, aber auch nicht so besonders im Vergleich zu anderen Marvel-Filmen.

Weitere Teilnehmer

Advertisements

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Filmschrott sagt:

    5. Ich habe eher das Gefühl, dass die Serie endlich mal zurecht in der Kritik der Zuschauer steht, weil sie so unglaublich scheiße ist. Ich sage das ja schon seit Jahren, einfach weil die Writer außer Action nix können. Die Charaktere sind langweilig, die Geschichte dümpelt dahin und dreht sich immer wieder im Kreis, die dramatischen Momente haben absolut keine Wirkung usw. In der aktuellen Staffel wird übrigens bisher nur rumgeballert. Immerhin müssen die absolut überforderten Darsteller dabei nicht viel machen, außer böse gucken (womit sie zum Teil auch schon überfordert sind).

    Gefällt 1 Person

    1. Staffmann sagt:

      Okay, dann habe ich das falsch wahrgenommen. Aber das bestärkt mich ja nur in meiner Meinung, da nicht mehr wieder einzusteigen

      Gefällt mir

      1. Filmschrott sagt:

        Lohnen tut es sich absolut nicht. Ich gucke auch nur noch, weil ich wissen will, was denn dann mit Negan passiert und weil ich Jeffrey Dean Morgan toll finde in der Rolle. Die nebenbei genau so eindimensional ist wie der Rest der Nasen in der Serie.

        Gefällt mir

  2. blaupause7 sagt:

    In der Fernsehserie „Death in Paradise“ wird jeder Mordfall am Ende im Stil von Hercule Poirot aufgelöst. Aber im Kino sieht man so etwas leider nicht mehr – deswegen freue auch ich mich auf den Mord im Orient-Expreß.

    Gefällt 1 Person

  3. bullion sagt:

    Mehr als drei Folgen einer Serie am Stück habe ich, wenn man mal von den Simpsons und Friends in der Schulzeit absieht, wohl ohnehin noch nie geschaut… 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Wortman sagt:

    Stranger Things macht Spaß 🙂
    Genau… jetzt kann man auch Nachmittags mal Serien schauen 😉

    Gefällt mir

  5. Gnislew sagt:

    Ich hänge im MCU noch zurück, da ich Spiderman noch nicht gesehen habe. Thor gibt es bei mir also eher erst auf Blu-ray, aber ich denke er wird bei mir ein Hit.

    Gefällt 1 Person

  6. filmlichter sagt:

    Hallo, ich habe Euch in meinem Artikel zum Blogger Recognition Award nominiert und würde mich freuen, wenn Ihr mitmacht! https://filmlichtung.wordpress.com/2017/11/14/blogger-recognition-award/

    Gefällt mir

  7. ainu89 sagt:

    Hallo, ich habe mich Filmlichter und Ma-Go angeschlossen und euch ebenfalls für den Blogger Recognition Award nominiert 😉
    https://mediaffinblog.wordpress.com/2017/11/16/blogger-recognition-award/

    Gefällt 1 Person

  8. Daisy sagt:

    Zu Mord im Orient Express kann ich dir nur zustimmen! Zwischen den ganzen Comicverfilmung war dieser Film mal wieder eine willkommene Abwechslung für die geschundene Filmseele. So schon ruhig und unaufgeregt und man musste endlich mal wieder mitdenken.
    Hm ich bin mir bei Thor 3 immernoch unschlüssig, was ich davon halten soll. Es waren einfach zu viele und teils echt unpassende Witze. Irgendwie haben sie es einfach übertrieben…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s