Power Rangers (2017) – DvD-Kritik

Es war bislang eines der interessantesten Reboots des Jahres 2017. Power Rangers sollte der Kultuserie auf der großen Leinwand neues Leben einhauchen und gleichzeitig einen ernsteren Grundton fahren. Das dass einigermaßen gut funktioniert hat, dieser Meinung war zumindest John in seiner damals erschienenen Kritik. Ich habe es damals nicht geschafft, den Film im Kino zu sehen, hatte…

Valerian – Kritik

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten –  schöne Bilder, verschenktes Potential? Nach einer ungewöhlich langen Zeit ohne Gang ins Kino, habe ich mir am Samstag den Film Valerian angesehen. Erwartungshaltung: Schöne Bilder, fantastische Welten, eher einfache Dialoge und eine einfache Handlung. Also eine Ausgangshaltung, die genügend Raum für positive Überraschungen lassen sollte – dachte…

Spider-Man: Homecoming – Kritik

Hallo, hier ist Dein inzwischen fast schon wöchentlicher Superheldenreview auf filmexe.com. Ein wenig schade ist es ja, dass wir zur Zeit ein so großes Gewicht auf die Marvel/DC-Actionstreifen legen. Mir gefallen sie meistens wie so vielen auch nicht mehr, trotzdem geh ich immer wieder in die Filme, um einfach mitreden zu können. Vom neuen Spider-Man…

Wonder Woman – Kritik

Wonder Woman – Die Rettung des DC-Universums? Was wurde nicht schon alles über das Filmuniversum von DC geschrieben. Gescheitert sei es, Marvel nicht gewachsen und vor allem ein Riesenflop für Warner Bros. Bis letzte Woche konnte man das wohl getrost so sagen, denn „Batman v Superman“ und „Suicide Squad“ haben nicht ansatzweise die Erwartungen erfüllt….

Alien: Covenant – Kritik

Nachdem die bisherigen Kritiken ja eher durchwachsen sind, ist es mir tatsächlich ein wichtiges Anliegen, hier eine Lanze für Ridley Scott’s neuen Alien: Covenant zu brechen. Allerdings hatte ich auch keine großen Erwartungen an den Film und kann mich kaum noch an den ersten Alien Film erinnern. Dementsprechend habe ich natürlich eine andere Sicht auf…

Kritik: Victoria

Ich hab nun endlich die Möglichkeit gehabt, Victoria nachzuholen. Ihr wisst schon, dieser eine deutsche Film aus 2015, dieser One-Take der plötzlich überall gehyped wurde. Vergangene Woche lief der auf Arte und war dann auch noch ein paar Tage in der Mediathek erhältlich. Sechs Pokale des Deutschen Filmpreises gingen damals an das Team von Regisseur…

John schaut Klassiker #2 Apocalypse Now

Wie bereits letzte Woche mit „Space Odyssey“ habe ich heute wieder einen Klassiker vor mir. Zwar ist es schon wieder gut 4 Monate her, dass ich Apocalyse Now (zum ersten Mal) gesehen habe, aus Ermangelung von Sichtungen neuerer Filme, habe ich mich aber spontan für ein Review zu eben diesem Film entschlossen. Und da ich…

Guardians of the Galaxy Vol. 2 – Kritik

Dass Marvel seit langer Zeit die Kinomärkte auf der ganzen Welt dominiert, ist kein Geheimnis. Solange Marvel auf dem Plakat steht, ist jedem klar, dass wieder ein neuer Rekord für das laufende Jahr aufgestellt wird. Doch es gab mal eine Zeit, in der man sich dessen nicht sicher war, in der auch Marvel experimentiert hat…

2001 – Odyssee im Weltraum Review

Dies könnte der erste Teil einer längeren Review-Serie sein, mit dem Titel: John holt endlich ältere Klassiker nach. Weil ich in den letzten 2 Wochen einfach keinen Film gesehen habe außer Dr. Strange, bei diesem aber eingeschlafen bin, muss ich auf einen alten Film zurückgreifen. Zum Glück ist es gerade mal 3 Wochen her, dass…

Stephen King – Podcast

Anlässlich des kürzlich erschienenen Trailers zur Neuverfilmung von „IT“, haben Staffan, Tim und ich uns für eine neue Podcastfolge zusammengesetzt. Wir sprechen über unsere Lieblings-Filmadaptionen von Stephen King Geschichten, was wir an vielen Fimen schätzen und welche unserer Meinung nach schlecht gealtert sind. Alle Klassiker, von Shining, Shawshank Redemption über the Green Mile bis hin…

Kritik: T2 Trainspotting

Fortsetzungen sind schwer, das wissen wir schon seit Kindesalter. Als der erste Trainspotting vor fast 20 Jahren ins Kino kam, fegte er die Kinolandschaft weg und schrieb sich als einer der coolsten Filme überhaupt in das kollektive Filmgedächtnis. Schon die Anfangsszene ist legendär: „Choose Life. But why would I want a thing like that? I…

Kritik: Die versunkene Stadt Z

Das Genre des Abenteuerfilms ist für mich bis heute eines der undurchsichtigsten, da ich mir bislang immer noch nicht genau vorstellen kann, was mich in solch einem Film genau erwartet. Genau das war dann auch mein anfängliches Problem, als ich kürzlich Die versunkene Stadt Z mit Charlie Hunnam in der Hauptrolle gesehen habe. Bislang kannte…